#115 Speedbasteln (Jeder zu seiner Zeit): Expeditionen

Liebe Bastler, die Weltenbastler-Olympiade hat begonnen, das WBO-Tool ist vorbereitet. Bitte meldet euch schnell an. Viel Spaß dabei!
  • Tabor : ich schreibs mal hier mit dazu, dann bleibt dein Thread allein für die Themen.

    Eine sehr schön ausführliche Beschreibung des ersten Kontakts (auch wenn es nur die Kurzfassung ist) Mir gefällt die Mischung aus kurzen und längeren Texten, aber auch Auflistungen. Das macht das ganze angenehm zu lesen

    Danke. 😊


    Tatsächlich ist es die Langfassung des Berichts zum Erstkontakt, viel mehr hat die Expedition da aus Zeitmangel nicht gemacht. Was der Admiral meint, ist, dass der ausführliche Bericht der ganzen Expedition noch folgt. Tatsächlich hat man einiges an Meeresströmungen, vorherrschenden Winden und unbekannten Inselgruppen katografiert, ausgedehnte naturkundliche Forschungen betrieben, einigen "Wilden" erzählt, dass sie jetzt unter der gloreichen Herrschaft der Souveränin stehen... und eben das Handelskontor eröffnet.

    An ihren Kolonialbestrebungen haben die Merathōi übrigens Sand dran. Sowohl die menschlichen Nokuner, als auch die insektoiden Ch!cht sind nett, aber nicht harmlos , viel enger miteinander verbündet, als sie durchblicken lassen, und reagieren überhaupt nicht entspannt auf die Androhung von Gewalt. 🙃

  • Dann mal los.


    Yrda Und so ist einfach nur rausgehen schon eine Expedition ... schöne Geschichte und, ja, ich mag die Skelette auch.


    Sirion Tond Originelle Idee und ein interessanter kleiner Einblick in die Welt. Auch sehr passend, die Zusammensetzung der Expedition zu beschreiben und nicht das Ergebnis.


    Logan Erforschung der hochtechnisierten Vergangenheit ist immer wieder eine schöne Sache. Ist "Scavanger" statt "Scavenger" ein handybedingter Fehler oder nennen die sich wirklich so? In jedem Fall mag ich solche Teams.


    Veria Und das kann bei Expeditionen rauskommen. Immerhin hat es ja offenbar geklappt, die Kolonie hat durchgehalten bis endlich wieder jemand kam ...


    Tabor Und da haben wir die Ameise mit Hut. Nun, eigentlich keine Ameise. Aber ich hatte mich schon gefragt, wo die wieder auftauchen wird. Schöne umfangreiche Beschreibung aus in-world-Perspektive.


    Und dann waren da natürlich noch die Fragen an mich.


    Sirion Tond Ja, das Ding ist ziemlich groß, zumal es ja keine festen Regeln gibt, welche Höhle noch dazugehört und welche nicht mehr. Und während sich alle Labyrinthbewohner in ihren jeweiligen Teilen ganz gut auskennen dürften sieht es nebenan schon ganz anders aus. Und wie wir sehen, verändert sich das Labyrinth ja auch noch. Aber nein, Untote stecken in diesem Fall nicht dahinter.


    Veria Ja, die Kanalisation in der Elge Meinsamda lebt wird natürlich auch zum Labyrinth gerechnet, speziell die alten Kanäle, die nicht mehr genutzt werden. Das Grab ist schon vor langer Zeit ausgeplündert worden, aber diesmal liegt die Sache etwas anders. Es sind nämlich tatsächlich Anhänger des Beigesetzten verantwortlich. Die ganze Anlage wurde damals modular gebaut, sodass kräftige Wesen sie durchaus Stück für Stück wegtragen können. Und nachdem das Grab dann bekannt wurde, haben sie das getan um zu verhindern dass womöglich noch die Statuen oder der Sarkophag gestohlen werden.


    Logan Man stelle sich eine außergewöhnlich große und breite Muräne vor, die im vorderen Drittel gespalten ist und dann auch zwei (ziemlich große) Köpfe besitzt.


    Tabor Ja, so ist das mit dem Entdecken. Irgendwer war immer schon vorher da. Meistens jemand, der da wohnt. In der Tat hätten die Bewohner des Labyrinths nützliche Informationen liefern können. Zumindest diese Expedition hat sie allerdings kaum befragt. Ja, wahrscheinlich aus reiner Arroganz.

  • Logan Erforschung der hochtechnisierten Vergangenheit ist immer wieder eine schöne Sache. Ist "Scavanger" statt "Scavenger" ein handybedingter Fehler oder nennen die sich wirklich so? In jedem Fall mag ich solche Teams.

    Dankeschön. Wahrscheinlich ist es ein Tippfehler. Die Bezeichnungen für diese Gruppen sind vielfältig: Schrotter, Knochenklauber, Müllsammler, Aasgeier, Fledderer,...


    Logan Man stelle sich eine außergewöhnlich große und breite Muräne vor, die im vorderen Drittel gespalten ist und dann auch zwei (ziemlich große) Köpfe besitzt.

    Ah. Ok. Ich hatte das Bild von einer Muräne vor Augen, die an beiden Enden einen Kopf hat.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!