Posts by Teja

    Warum kein Kreislaufsystem einführen, um die Organe besser versorgen zu können? Wo doch sowieso schon die Mutation der Atmungsorgane vorgeschlagen wurde, warum nicht noch einen Schritt weitergehen? Es muss ja auch nicht mit allen Organen verbunden sein, nur mit den allerwichtigsten.

    Eigentlich denke ich mir meisten, dass meine Welt ein Planet ist. ABER bisher habe ich mich nur mit einem Kontinent befasst und auch nur mit Teilen davon. Damit bin ich eigentlich schon völlig zufrieden. Es ist trotzdem mehr als genug Platz für alles mögliche... Weil ich auch oft genug Ideen auf später verschiebe, weil sie in DIESE Welt eben nicht reinpassen. Ich kümmere mich aktuell tatsächlich lieber um die Details von einer Handvoll Orten, weil ich mich bemühe, sie möglichst lebendig und in sich geschlossen zu gestalten. Und es gibt mehr als genug weiße Flecken auf der Karte.
    Von Klima habe ich fast keine Ahnung. aber da es auf meiner Welt ja aktive Götter gibt, die da auch gerne mal mitreinpfuschen... Was solls?

    An Herstellung von Artefakten gegen Bezahlung hätt ich auch zuerst gedacht. Oder die Uni bietet auch Dienstleistungen an, die dann eben von den Studenten durchgeführt werden müssen, soweit möglich.
    Natürlich könnten die Absolventen, wenn sie denn mal die Kohle haben auch einfach als Gönner auftreten. Oder man verlangt im Nachhinein von ihnen, dass sie ihr Studium abbezahlen.

    Ein echt tolles Bild und gefällt mir eigentlich besser als diese neumodischen Übersichtskarten (obwohl die meistens übersichtlicher sind). Wirklich schön, um sich das ganze mal vor augen zu führen. Ist es Absicht, dass sich die Häuser alle so ähnlich sehen? Hat das vielleicht mit der Solidarität untereinander zu tun?

    Auf Eya leben hauptsächlich Menschen. Verschiedene Völker, Religionen, Hautfarben und Zehennägelgrößen, sind aber alle menschlich. Es gibt auch andere intelligente Wesen, die bilden da aber eher die Ausnahme und sind im allgmeinen eher einzigartige Erscheinungen.

    Nicht der Mond. Der Mond ist nur die billige Kopie vom Licht der Nacht. Das was davon noch übrig ist, formt eigentlich die Sterne am Nachthimmel.


    Die Töchter sind inzwischen auch bekannt als Sirenen und von Seefahrern aller Nationen äußerst gefürchtet, da sie immer wieder Schiffe in gefährliche Situationen locken. Das ist auch der Grund dafür, dass es bisher fast nur Küstenseefahrt gibt. Weiter rauszusegeln ist einfach zu gefährlich auf den meisten Meeren.

    Irgendwie scheint derzeit auch so ein richtiger Abmahn-wettbewerb stattzufinden, also im Zweifelsfall lieber auf Nummer sicher gehen! Da sind schon ein paar Leute ziemlich tief in die Sch***e geritten worden!

    Zuerst als Beschäftigungstherapie während langweiliger Schulstunden. Irgendwann vielleicht mal als Romanschauplatz. Wenn ich die Phase überwinde wo ich zehn Seiten schreibe und die dann in den Papierkorb verfrachte, weil ich sie so gräßlich finde.

    In Eya gibt es gleich mehrere Arten von Göttern. Götter die von außen in die Welt gereist sind, weil sies interessant finden (sonst gibts da (bisher) auch nicht viel), und Götter die von Menschen durch ihren Glauben erschaffen wurden. Die erste Kategorie kann mit Menschen interagieren, muss es aber nicht tun, auch wenn manche das für interessanter halten als andere Beschäftigungen. Und die Zweite Kategorie ist sozusagen auf Menschen angewiesen. Sie brauchend en Gluaben umzu leben etc.Dabei könnten gottheiten zweiter Kategorie aber durchaus genau so mächtig werden wie die erster Kategorie... alles eine Frage des Glaubens.

    Heißt jetzt Insekt INSEKT oder reicht es wenn es ein gliedertierartiges Wesen mit Exoskelett ist?
    Ameisen und Bienen und andere staatenbildende Insekten haben zum großteil deswegen ein sehr kurzes Leben, weil sie nonstop arbeiten. Nur die Königinnen haben ein längeres Leben, aber in vielen Fällen tun die auch nur Eier legen.

    -Zwerge sind Kannibalen und essen ihre Toten.


    -Zwerge verwandeln sich nach dem Tod zu Gold und andere Zwerge nehmen das dann mit.


    - Alte Zwerge stürzen sich vom Rand der Welt (oder in ein tiefes Loch)

    Zunächst mal existieren Namen und "protodämonen". Die Protodämonen existieren nicht in tatsächlicher Form sondern befinden sich in einem permanenten Zustand, der fast-wach ist. Also der angenehme Zustand kurz nach dem Erwachen im gemütlichen Bett, noch bevor einem der Alltag wieder einfällt.
    Die Menschen haben Namen, mit deren Hilfe sie eine bestimmte Gestallt verbinden. Jetzt zwingt ein Mensch dadurch ein Wesen, dass damit nix zu tun hat aus seinem angenehmen Zustand in so eine Form hinein und verlangt irgendwelche Dienste. Dämonen sind also eigentlich nicht böse. Nur verdammt angefressen. Menschen interpretieren das nur als böse.

    Werden die Leutchen mit weißen Haaren/gelben Augen eigentlich irgendwie anders behandelt als der "normale" Rest?
    Und könnte man es denn drauf anlegen so einen Herzog abzumurksen, bevor er sein Wort weitergegeben hat, um es selbst zu bekommen? Quasi als Putsch?

    Stimmt schon es hat gewissermaßen was mit bösen Geistern zu tun.
    Genauer gesagt ist es so, dass in dieserbesagten Nacht die Seelen der ruhelosen Toten umhergehen, und in jeden einfahren können, der sich nicht innerhalb der schützenden Grenzen seines Heims aufhält. Für diejenigen die trotzdem rausmüssen gibt es eben die AMulette, die den ruhelosen Seelen sagen, "Dieser Mensch ist schon besetzt"

    Seine Kopfverletztung war zwar nicht direkt tödlich, doch eine ständige Bedrohung. Durch unheimlich Glück jedoch dauerte es sechzehn Jahre, bis der Prinz bedauerlicherweise beim Bad ausrutschte und sich den Kopf so unglücklich anschlug, dass die ursprüngliche Verletzung schließlich doch zu seinem Tod führte.

    In diesem Ritual wird bestimmt, ob das Kind ein gutes ist (meistens) oder ob es von einer wandernden bösen Seele besetzt wurde. Würde so ein besessenes Kind leben dürfen, brächte das schreckliches Unglück. Darum müssen die eben dran glauben.

    Wow, so viele Antworten *freu*


    Ich hatte mir ja spontan überlegt, ob nicht alle gestorbenen Kaiser zu Prinzen am Hof des Sonnengottes werden... Nur wäre der dann irgendwann ziemlich übervölkert.
    Das Problem mit der Führungsrolle ist, dass die ja eigentlich schon vom Hauptgott besetzt ist.
    Die Idee, dass jeder Kaiser über die Untertanen weiterherrsschen darf, die zu seiner Zeit gestorben sind, gefällt mir. Vielleicht behalt ich die einfach *g*

    Wenn Zwillinge geboren werden bekommt der eine Zwilling alle guten Eigenschaften und der andere alle bösen. Logisch, dass die Eltern nur den "guten" Zwilling behalten wollen. Dumm nur, wenn man die Babys verwechselt...