Posts by Hans

Liebe Bastler, die Weltenbastler-Olympiade hat begonnen, das WBO-Tool ist vorbereitet. Bitte meldet euch schnell an. Viel Spaß dabei!

    Welten die ich aus ideologischen Gründen ablehne und nicht mehr anfassen will habe ich nicht. Allerdings gibt es eine Reihe Welten, die irgendwann einschliefen. Dazu gehören z.B. meine erste als eigenständige Welt gebastelte Welt Rifladomasre. Mit Kringel über dem e. Ich hatte damals auf der Schreibmaschine eine Möglichkeit gefunden, den Wagen zurück zu bewegen und musste das natürlich gleich ausnutzen. Die Welt ist ein Kandidat für "Ich war jung und wusste es nicht besser". Keine Elfen und Zwerge hatte ich schon damals nicht.
    Ebenso eingeschlafen ist die Welt mit der ich damals ins Forum kam, Mert. Ich hatte keine Ahnung, dass das ein gebräuchlicher türkischer Vorname ist.
    Von den Türmen Der Götter gab es immer nur das Bisschen, was hier im Forum stand. Und es steht immer noch: [Alibi-SciFi Welt] Die Türme der Götter.

    Gibt es bei euch seltsame oder interessante Regeln zu Namen?
    Sowas wie, unter Umständen ändert sich der Name. Ein "Kindsname" und "Erwachsenenname" wäre hier ja schon fast was übliches. Wonach werden solche Namen gewählt?
    Oder jener Indianer, der Letzte seines Stammes, der die Regel hatte, seinen Namen erst dann verwenden zu dürfen, wenn er mit diesem vorgestellt wurde. Da es niemanden mehr gab, der ihn mit Namen hätte vorstellen können, lebte er fortan namenlos.


    Was ist euch so zu Namen eingefallen?

    Ok, wenig Interesse. Woran liegt's? Unbeliebtes System, zu wenig Eigenweltbezug?
    Zweiteres ließe sich mit ein wenig Oberfläche polieren beheben.

    Ich wollte dann mal anfragen, ob prinzipiell Interesse an einer "Monster of the week" Rund besteht? Das System ist ganz gut oneshot geeignet.


    (Ich müsste dann noch rausfinden ob und wie ich Discord über das Händie benutzen kann. Mein "echtes" microphon mag mich nicht mehr. Beziehungsweise alle anderen Teilnehmer nicht.)

    OK, hab doch mehr Zeit :heul: Das Institut hat bis 19.04 dicht. Morgen und Mittwoch hab ich keine Zeit aber sonst immer. Übersetzen meines OS dauert aber vermutlich auch etwas, aber vielleicht passen ja Do oder Fr?

    Mir persönlich wäre FR. angenehmer. Ich sitze unter der Woche z. Zt. im Homeoffice und habe hier eh schon Ablenkungen genug.


    Ein Forenrollenspiel würde ich auch sehr cool finden. Discord und sowas mag ich nicht so.

    Ein Forenrollenspiel hat ein geringfügig anderes Zielpublikum, aufgrund Sachen wie der geänderten Zwischenzeit, Textmenge (Im chat, ob voce oder text, ist ein einfaches "Ja" gelegentlich völlig ausreichend. Im Forum kommt sowas meist als etwas wenig vor.) und Nachvollziehbarkeit von Würfelwürfen. Mir sagt meine Erfahrung, dass ich für Forenspiele eher ungeeignet bin.
    Natürlich lassen sich Beide starten und dann sehen ob Beide, oder eines von Beiden unter Weltenbastlern besser laufen.


    Chatrollenspiele hatten bisher nicht besonders lange Bestand. Also wären da eher Oneshots oder Kurzkampagnen angebracht.

    Ich wäre auch interessiert. Mitspielen jedes System.
    Zum Leiten anbieten würde ich gerne mal Godbound oder Monster Of The Week oder Fate Gods And Monsters.


    Plattform je nach vorlieben Roll20.net oder Discord oder Anderes.

    Rein Interessehalber, wie stark ist eigentlich die Korruption in den verschiedenen Regionen eurer Welten? Und wie äußert sich das?
    Habt ihr dazu was gebasteltes?

    Auf Swyrtr sind alle Bibliotheken kaputt gegangen. Die größte mir bekannte Bibliothek ist die Private Schriftensammlung von Katheste Barmesisti Tarainaweti Miret:Ein Tag im Leben. Katheste durchsucht die Ruinen nach allem, was noch lesbar ist.


    Kanturia hätte da mehrere, allerdings nicht explizit ausgebastelt. Die einzige gebastelte Bibliothek ist gleichzeitig ein Bordell. Im Forum hier: [Kanturia] Der zerrissene Kontinent

    Auf Kanturia ist es ja möglich, Menschen mit Geistwesen zu kreuzen. Normalerweise entstehen dabei Individuen, keine Völker. (Ich spielte mit dem Gedanken, solche Völker Elfen zu nennen, traf jedoch auf heftige Proteste.) Gelegentlich jedoch gibt es allerdings ein solches Volk. Dank dieses Programmes, Artbreeder, habe ich jetzt ein solches. Allerdings weiss ich noch überhaupt gar nichts über sie, denn ihr Aussehen.


    Ach ja , falls es jemanden interessiert, das ist ihre Urmutter: https://artbreeder.com/i?k=a806ae157b32d11f8f72 Madame Schiefmund, oder wie sollte ich sie nennen?

    Danke für die ausführliche Antwort. Der Hinweis auf die Namensgleichheit sollte keine Kritik sein. Namensgleichheiten in verschiedenen Regionen, gar Welten, können immer mal vorkommen. Ich wollte einfach nur mal nachgefragt haben. Da mir das dann bei meiner Vorstellung der Beere hätte helfen können.

    Da möchte ich mich doch mal für die Beziehung zwischen diesen Spinnen und der Kreuzbeere (Lavendel-Sternblüte?) interessieren. Da die Kreuzbeere gemeinhin gepflückt wird, scheint sie ja als Lebensmittel zu gelten. Also sind ihre Kerne nicht immer Spinnen?
    Sind die Spinnen gefährlich für die, die sie gegessen haben?
    Pflücke diese Beeren nicht, meint das Kreuzbeeren im Allgemeinen, oder die Verschrumpelten? Also, halte Dich fern von hässlichem.