[Acarneya] Die Religion der Cumeaner

Liebe Bastler, die Weltenbastler-Olympiade hat begonnen, das WBO-Tool ist vorbereitet. Bitte meldet euch schnell an. Viel Spaß dabei!
  • Ich glaub, Vergeltung nach dem Tode ist keine sonderlich polytheistische Idee. *kopfkratz* Es sei denn man hat irgendwas herausragend Böses angestellt, wie beispielsweise den Göttern den eigenen Sohn serviert...


    Gibts eigentlich im Norden, wo die Rhem herkamen auch noch Nachfahren von denen? Wäre sicher spannend, wenn es dort eine möglicherweise andere Religion gibt, die auf die gleichen Wurzeln zurückgehen...

  • Quote

    Original von Vinni
    Gibts eigentlich im Norden, wo die Rhem herkamen auch noch Nachfahren von denen? Wäre sicher spannend, wenn es dort eine möglicherweise andere Religion gibt, die auf die gleichen Wurzeln zurückgehen...


    Ja, diese Frage stellte sich mir auch. Gibts da Infos dazu?


    Außerdem würde ich gern erfahren wollen, ob die wenigen nomadisch lebenden Leute bei dir die gesamte Reliogion plus ihrer Hirtengötter verinnerlicht hat, oder ob bei denen Aspekte eher städtischer Herkunft nicht mehr oder weniger untergehen...


    Grundsätzlich finde ich solche Religions"stammbäume" furchtbar interessant. Wohl auch, weil ich selber in dieser Hinsicht ziemlich unbeleckt bin. Schlimmer noch: Nicht nur, dass ich nicht weiß, wie man sowas "macht", ich hab nicht mal ansatzweise dran gedacht, dass die Religion auch ein ausarbeitungswürdiges Thema einer Welt sein könnte. Ich habe zwar in einer meiner Torwelten eine (!) Göttin entdeckt, aber die ist... nun ja, ein Kapitel für sich, fürchte ich. :(

  • Ja, es gibt noch andere Religionen im Norden, die auf diese Wurzeln zurückgehen. Die Informationen, die ich darüber habe, sind allerdings ein wenig alt und nicht wirklich ausführlich. Kurz gesagt gehen die Glaubensvorstellungen der Dunai, der Räkantir und im weiteren Sinne auch die der Alender auf die selben Wurzeln zurück.


    Quote

    Original von Criss Jordan
    Außerdem würde ich gern erfahren wollen, ob die wenigen nomadisch lebenden Leute bei dir die gesamte Reliogion plus ihrer Hirtengötter verinnerlicht hat, oder ob bei denen Aspekte eher städtischer Herkunft nicht mehr oder weniger untergehen...


    Mh.... meinst du damit die Nomaden, auf die ich im Zusammenhang mit Liach Arb erwähnt habe? Die sind nämlich schon seit Jahrhunderten sesshaft geworden und wohnen mittlerweile zum Teil auch in den Städten.
    Allgemein kann man natürlich sagen, dass die ländliche Bevölkerung andere Götter als wichtig betrachtet als die städtische. Ilafac etwa spielt im Landesinneren nur für Händler eine Rolle - Bauern ist dieser Gott herzlich wurscht. ;D


    Quote

    Nicht nur, dass ich nicht weiß, wie man sowas "macht", ich hab nicht mal ansatzweise dran gedacht, dass die Religion auch ein ausarbeitungswürdiges Thema einer Welt sein könnte. Ich habe zwar in einer meiner Torwelten eine (!) Göttin entdeckt, aber die ist... nun ja, ein Kapitel für sich, fürchte ich.


    Och, man kann ja nicht alles auf einmal basteln. Irgendwann überkommt es dich auf einmal und du hast einen ganzen Schub neuer Götter. :)
    Ich bin halt ein großer Fan von Mythologie und finde allgemein verschiedene Religionen sehr interessant - sie beeinflussen ja auch das Leben der Menschen.
    Falls du genauer über das Basteln von Religionen diskutieren willst, kannst du ja gerne einen neuen Thread dazu eröffnen. Hier gibts übrigens einen, der sich mit der Frage beschäftigt, ob es eine Welt ohne Religion/Glaube geben kann. :)

  • Fregn hab ich keine mehr, die haben nämlich die netten Menschen vor mir schon alle gefragt, aber ich wollte denoch wenigstens mal sagen, dass mir diese Religion samt ihrer Geschichte sehr, sehr gut gefällt. :thumbup:


    Auf weitere Infos, vor allem in Bezug auf die Religion jener Nordvölker oder die Ursprungsmythen bin ich sehr gespannt.


    Vielleicht bin ich dann auch mal schnell genug um intelligente Fragen zu stellen. ;)


    so verbleibe ich erst mal staunend,


    inarian

  • Erstmal: toll, schön und gut ausgearbeitet. :) Nun mal eine Frage:
    Dämonen-Hecey: was unterscheidet die voneinander? Dämonen hattest du ja als Naturgeister beschrieben, aber steht ja auch auf deiner HP, dass einige die drei Monde für Augen der mächtigsten Dämonen halten und bei deren Zusammentreffen im Haus bleiben. Oder stammt das aus der alten Zeit bzw. aus einer andern Region oder von 'ner Sekte? ??? Beim Durchlesen von Acarneya kamen mir dazu auch gleich gewisse Ideen.

    " Durch die weiten, glühenden Ebenen ziehen sie dahin: gewaltige Herden, kaum weniger zahlreich als die Halme jener Gräser, die sie nähren. Zwei Dinge treiben sie voran: Trockenheit und mächtige Feinde, die nur darauf warten, ihren Hunger mit Fleisch zu tilgen. Keine Art außer einer hat hier ihre Heimat: die Morlochs, die Herrscher der Weite zwischen Erde und Himmel."
    Aus " Führer durch die Welt", von Lisari Biadaom, erschienen 1118 n.M.K.

  • Danke für das Lob. :D


    Quote

    Dämonen hattest du ja als Naturgeister beschrieben, aber steht ja auch auf deiner HP, dass einige die drei Monde für Augen der mächtigsten Dämonen halten und bei deren Zusammentreffen im Haus bleiben. Oder stammt das aus der alten Zeit bzw. aus einer andern Region oder von 'ner Sekte?


    Einerseits stammt das tatsächlich aus einer alten Zeit, nämlich aus meinen bastlerischen Anfangstagen (herrje, die Astronomie-Seite ist sowas von veraltet, die sollte ich echt mal überarbeiten *schäm*), und andererseits handelt es sich dabei aber auch um eine ganz andere Religion. Diejenigen, die das glauben, sind die Faraner, und deren Religion hat mit der Cumeischen keine Gemeinsamkeiten.
    Wobei ich mir nicht mehr sicher bin, ob das mit den Dämonen überhaupt zum Glauben der Faraner passt... ähm, ja, wie gesagt: eine schrecklich veraltete Beschreibung. :-[


    Quote

    Dämonen-Hecey: was unterscheidet die voneinander?


    Die Heceny (tja *hüstel*, mittlerweile weiß ich, dass sie nach den cumeischen Sprachregeln Heceny heißen müssen, nicht Hecey) sind Kinder der Götter, und sie können sich zwischen den Sphären bewegen.
    Die Dämonen/Naturgeister hingegen sind aus der Erde selbst entstanden und daher auch an die Sphäre der irdischen Welt gebunden.

  • Veraltet? Schade, ich hatte schon " dämonische" Religionen in meinem Kopf sprießen lassen. Na ja, wenn du sie nicht willst, behalte ich sie für mich; sonst schreib ich dir mal 'n paar Ideen, und wenn sie dir gefallen, musst du schonmal ein paar Relis weniger basteln. ;)

    " Durch die weiten, glühenden Ebenen ziehen sie dahin: gewaltige Herden, kaum weniger zahlreich als die Halme jener Gräser, die sie nähren. Zwei Dinge treiben sie voran: Trockenheit und mächtige Feinde, die nur darauf warten, ihren Hunger mit Fleisch zu tilgen. Keine Art außer einer hat hier ihre Heimat: die Morlochs, die Herrscher der Weite zwischen Erde und Himmel."
    Aus " Führer durch die Welt", von Lisari Biadaom, erschienen 1118 n.M.K.

  • Also in den Grundzügen "muss" ich gar keine Religionen mehr basteln, da kenn ich alle schon einigermaßen. Aber bei einigen weiß ich halt bis auf die Grundidee noch nichts.


    Aber die Ideen würden mich natürlich trotzdem interessieren. :D

  • Quote

    Original von Neyasha
    Also in den Grundzügen "muss" ich gar keine Religionen mehr basteln, da kenn ich alle schon einigermaßen. Aber bei einigen weiß ich halt bis auf die Grundidee noch nichts.


    Aber die Ideen würden mich natürlich trotzdem interessieren. :D


    Ich hatte an Leute gedacht, die die Monde oder Sonne (je nach Ausrichtung ihres Glaubens) fürchten als Dämonen, was sich in Reisevorschriften (nicht Nachts/Tags rausgehen) und Kleidung (die überirdischen Kräfte anlocken/sich vor ihnen verbergen) niedergeschlagen hätte. Vielleicht kann ich das ja bei mir noch unterbringen.
    Hast du eigentlich schon andere Relis ausgearbeitet?

    " Durch die weiten, glühenden Ebenen ziehen sie dahin: gewaltige Herden, kaum weniger zahlreich als die Halme jener Gräser, die sie nähren. Zwei Dinge treiben sie voran: Trockenheit und mächtige Feinde, die nur darauf warten, ihren Hunger mit Fleisch zu tilgen. Keine Art außer einer hat hier ihre Heimat: die Morlochs, die Herrscher der Weite zwischen Erde und Himmel."
    Aus " Führer durch die Welt", von Lisari Biadaom, erschienen 1118 n.M.K.

  • mit den monden als augen der dämonen...hast du dich dabei an Ulldart inspiriert(dort waren es allerdings Sterne)??


    ehm die Religion wie du sie beschrieben hast ist geil, allerdings wuerde es mich interessieren, ob die Religion Priester oder Aehnliches beinhaltet und ob diese Macht auf die Bevoelkerung ausuebten? :thumbup:

  • Öh... Monde sind bei mir keine Augen von Dämonen. Das hat nur Wanderer so aus meinem Text interpretiert (und ich hab das bisher nicht richtiggestellt ;) ).
    Genaugenommen glauben die Faraner nämlich, dass "in der Nacht der drei Monde die drei mächtigsten und gefürchtetsten Dämonen auf die Menschen schauen". Die Monde sind also nicht die Augen von Dämonen, sondern die Dämonen an sich.
    Aber wie gesagt: Ich bin mir nicht sicher, wie aktuell das überhaupt noch ist. Das stammt aus einer Zeit, als ich über die faranische Religion fast noch nichts wusste. Jetzt weiß ich mehr darüber und befürchte, dass das nicht mehr reinpasst.


    Priester gibt es, ja. Und da die höheren Priester im Rat sitzen und kräftig in der Politik mitmischen, haben sie also durchaus Macht. Allerdings sind in Cumea Priester einfach nur politische Ämter (ähnlich wie im antiken Rom), da gibt es keine "Spezialausbildung" und auch keine Priesterämter auf Lebenszeit. Ihre Macht ist also wie bei allen anderen politischen Ämtern vor allem zeitlich stark begrenzt.


    @ Wanderer: Du dunaische und lidanische Religion, die ja mit der cumeischen verwandt ist, ist recht gut ausgearbeitet, ebenso wie das Gudanertum. Über die Religion der Räkantir weiß ich auch schon einiges, aber eher einzelne Fetzen.

  • hm sorry wegen der falschen Interpretation.


    Gibt es auch eine Inquisition die unter dem Befehl der <kirche steht?
    Und gibt es ueberaup so etwas wie *DIE KIRCHE*?

  • Also du hast ja in Cumean(oder so... ;)) Polytheismus...!?
    Mit Kirche meine ich den gesamten Klerus, wie zum Beispiel das Christentum im Mittelalter, mit Hierarchien, einem Oberhaupt, Gesetzen und so...
    Wenn ja, ein Klerus fuer eine Gottheit oder alles getrennt?

  • Wie immer ist es spät, wenn ich poste. Aber ich bin immernoch zu erstaunt von deiner Arbeit und Mühe, um jetzt schon Detailfragen zu stellen.
    Nur soviel: ich finds absolut klasse und bemerkenswert, dass du nicht einfach ein Pantheon hinstellst, in dem irgendwie viele Götter und Aspekte vermischt sind, sondern erklärst, warum manche Götter verehrt werden und wie sie zu dem wurden, was sie derzeit sind.
    So kann man nicht nur das Pantheon selbst erklären, sondern sicher auch das Vorhandensein mancher Tempel und den Status mancher Priesterschaften. Die Anhängerschaft, deren Zahl und Macht wird ebenso klarer.
    Wunderbar.

  • Vielen Dank, Thomas! :)


    @ Cith-Ungul: Nun ja, Cumeaner ist nicht gerade die ungewöhnlichste Buchstabenkombination. ;)


    @ marchmadness: Ich werd auf deine Frage noch genauer eingehen, muss aber jetzt gleich in Altgriechisch, daher vorerst nur soviel: mit dem Christentum im MA ist die Cumeische Priesterschaft überhaupt nicht zu vergleichen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!