Posts by Teria

Liebe Bastler, die Weltenbastler-Olympiade hat begonnen, das WBO-Tool ist vorbereitet. Bitte meldet euch schnell an. Viel Spaß dabei!

    Ich will dazu nichts sagen. Ich will es aber auch nicht einfach so stehenlassen.


    Rechtschreib- und Grammatikfehler ohne Ende. Falsch verwendete Wörter. Ein Satz an den nächsten geklebt, ohne Sprachgefühl oder Rhythmus. Ein Schreibstil, den ich von einer Achtjährigen erwarten würde. Und zum wievielten Mal sehe ich jetzt diesen "Prinz Einhorn"-Kram? Er wird einfach nicht besser - machst du da überhaupt etwas dran oder holst du ihn nur alle drei Jahre aus der Schublade? Für wen schreibst du das? Für Fünfjährige mag es ja ganz lustig sein, aber dann setze ihn doch bitte nicht Leuten vor, die allesamt aus dem Alter raus sind.


    Außerdem ist es vielleicht eine "kurze" Geschichte, aber keine "Kurzgeschichte", die eine eigene Gattung ist und Regeln hat, die du hier allesamt ignoriert hast.


    Sorry, Mephistoria, aber das geht gar nicht.


    Ich bin jetzt mal brutal, weil ich einfach die Geduld verliere.


    Dieser Text taugt nichts. Schmeiß ihn weg, vergiss die Idee und schreib etwas anderes.

    Interessantes Thema, ist irgendwie an mir vorbeigegangen oder ich wollte nicht darüber nachdenken, weil ich "NATÜRLICH" überall Kriege eingebaut hatte. Meine Welt ist schließlich das Ergebnis von Fantasylektüre und deutscher Geschichte. Mittlerweile habe ich ein paar Alternativen entwickelt, und ich bin auch nicht mehr der Meinung, dass Menschen - egal auf welcher Welt - immer exakt so sein müssen wie europäische Eroberer, Faschisten oder Verrückte hier.


    Danke für den Artikel und den Ideenschubs, Yrda! :)

    Ich finde diesen Thread ziemlich frustrierend. Ich dachte immer, dass wir hier nett miteinander umgehen. Selbst wenn uns irgendwas an einer Welt nicht gefällt, dass wir das entweder höflich sagen ("damit kann ich nichts anfangen") und/oder nachfragen, warum dieser Aspekt gewählt wurde, aber dass IMMER respektiert wird, dass jede/r Bastler/in das Recht hat, seine/ihre Welt genau so zu basteln, wie er/sie das will. Schon die Idee, eine ganz neue/andere/verrückte/irreale Welt zu erschaffen, ist doch ebenso irrsinnig wie großartig. Es gibt/gab Aspekte in Welten, die ich langweilig, frauenfeindlich, dumm oder eklig finde, aber das verpflichtet die jeweiligen Bastler doch nicht dazu, mir zuliebe irgendwas zu ändern. Eine Erklärung, warum das in die jeweilige Welt passt, ob eine Logik dahinter steht oder ein Isso, reicht doch völlig aus. Und wenn jemand explizit Kritik wünscht, sagt er/sie das doch normalerweise auch - "Ist das Magiesystem schlüssig?" oder "Können Menschen in einer Welt überleben, in der alle fünf Minuten ein Drache auftaucht?" oder was auch immer - das war doch immer möglich und wurde auch immer gemacht. Ich gebe zu, dass mich ein "Ist halt so" von weiteren Nachfragen abhält, aber auch das ist doch legitim. Manche Leute sind halt ohne Erklärungsdrang kreativ.


    edit: Und was hier so garstig als "Mainstream-Kreiswichsen" bezeichnet wurde, betrachte ich als "geschützten Raum". Als Weltenbastler sind wir kein Mainstream, und wenn wir einander hier unterstützen, loben und fördern, ist das ganz sicher kein Kreiswichsen, sondern etwas, das vielen von uns "da draußen" verwehrt wird.

    ... Minecraft ... Blender ... UE5 ... Unity

    An mein Herz! ;D


    Da hast du ja tonnenweise Arbeit reingesteckt, sieht super aus! Ich kehre ja immer wieder zu Minecraft zurück, weil ich nun auch schon seit zehn Jahren an meinem Land arbeite und das wirklich nicht in die Tonne treten will. Beim Bauen kommen mir auch immer wieder Ideen, es bremst mich also eher weniger aus und schaufelt eher noch mehr Dinge auf meine lange Bastelliste.


    Schwierig finde ich es, eine eigene Architektur zu entwerfen. Wenn man sich nicht an irdischen Baustilen orientieren will und keine klare Vorstellung hat, sieht alles ziemlich beliebig, banal oder schlicht absurd aus. In letzter Zeit habe ich mich von Midjourney inspirieren lassen und baue jetzt die anturischen Wohntürme neu.

    So, fertig gehört. Das habt ihr schon mal super gemacht, auch wenn mein Gehirn beim Thema Mathematik sofort entgleist ist. ;D Bin gespannt, wie es weitergeht. :)

    Danke für die Info, Riothamus!


    Zu Torpenhow: Ich finde die Idee super, Ortschaften in Sprachgrenzbereichen einfach in allen regionalen Sprachen zu benamsen, damit auch jeder es versteht. Natürlich hat jede Sprache ihren eigenen Namen für einen Ort, aber die Verbindung in einem Wort gefällt mir noch besser. *Idee klau*

    Ich finde die Idee super, aber ich hasse es, öffentlich oder auch nur halböffentlich über mein Zeug zu reden. Ich könnte mir aber vorstellen, dass wir mal einen Weltenbummel irgendwo machen und dann gemeinsam die Welt erkunden und darüber reden. Das müsste doch auch per Twitch gehen, oder?

    Ich hab gerade die Maler am Königshof von Ryondar aufgelistet (noch nicht benamst), suche reale Königsmaler raus und erstelle nun fünfzig Königs- und Königinnenportraits über fünf Jahrhunderte in Midjourney. Gilt das auch? ;D

    Eine KI kann generischen Krempel herstellen, der grammatischen Regeln folgt und nichts Neues liefert. Fast Food zum einmal Lesen und wegwerfen. Aber keine KI der Welt kann mein Buch schreiben, weder jetzt noch in der Zukunft.


    Genauso sehe ich das bei Bildern. Ich kann mir Hunderte von Bildern generieren lassen, die -fast- das sind, was ich haben will. Aber wenn ich genauer hingucke, löst sich das Bild in Matsch auf, weil die KI die Details nicht hinkriegt, die ein echter Künstler malen würde und die das Bild zu einem echten Kunstwerk machen.