Posts by Hans

    Nichts ist daran schwer. Eine Nichtnennung ist ein Ausschluss, auch wenn die entsprechende Person nie etwas davon mitbekommt.


    Daher meine ich, in die Liste beispielhafter bekannter Weltenbastler mit aufnehmen. Versehen mit dem Hinweis, dass wir uns nicht sonstiges Gedankengut der genannten Weltenautoren zueigen machen. Allgemein gehalten, da Frau Rowling zwar der aktuelle Fall ist, aber wohl kaum der einzige Bastler mit fragwürdigen Lebensdetails bleiben wird. Und wir beim Bekanntwerden solcher Fälle dann den Hinweis nicht ändern müssen.


    Dann können wir aufkommende Fälle in den entsprechenden Unterforen immernoch entsprechend diskutieren. Und informiert entscheiden, welche Menschen zu unterstützen sind, welche nicht. Zum Beispiel, aber nicht limitiert auf Buchkäufe, Teilnahme an Veranstaltungen wie Autorenlesungen und Anderes.
    Die Startseite der Weltenbastlergemeinschaft, so meine ich, ist für den weltenbastlerischen Aspekt bestimmt.

    Es ist mir egal, ob sie das "böse meint" oder nicht. Sie will mich diskriminieren. Sie will mir wichtige Rechte nehmen. Es wäre schön, wenn diese schlimme Realität im Forum als solche erkannt und nicht entschuldigt wird.

    Es ist weitgehend müßig, darüber zu diskutieren was irgend eine nicht anwesende Person meint oder will. Alles was wir zur Verfügung haben ist, was sie macht. Davon am im Sinne dieses Forums, was sie weltenbastlerisch macht. Darüber zu raisonieren, ob sie anderweitig zur Rechenschaft gezogen werden müsste ist nicht primäre Aufgabe der Weltenbastlerseite.


    Einen allgemeinen Hinweis in dem von Logan vorgeschlagenen Stil fände ich angebracht. Eine vollständige Ausgrenzung andersdenkender Weltenschöpfer, auch wen deren Gedankengut als bösartig empfunden wird, nicht.

    Ich bin dagegen Rowling von der Startseite zu nehmen. Weil ihre Tweets keine weltenbastlerische Relevanz haben. Sie wird erwähnt wegen ihren weltenbastlerischen Leistungen, nicht wegen ihren sonstigen Meinungen oder Lebensaspekten.

    Gar kein Update von mir in diesem Thread? Dabei habe ich doch seit ein paar Jahren auf Kanturia Elfen.
    Diese Elfen wachsen auf Bäumen. Sind also möglicherweise eher den Früchten zuzurechnen. Auf jeden Fall sind es freche Früchtchen. Frech, manchmal boshaft genug, dass in so mancher Region wenn denn jemanden schweres Unheil widerfährt, dieses als Elfenwerk (in der jeweiligen Sprache) bezeichnet wird.

    Eine Aufgabe könnte beispielsweise sein:


    zuerst, schüchtern, still, Schlauch, Chef,


    Wörter von https://www.randomlists.com/random-words Icons von https://game-icons.net/ unter einer Creative Commons Lizenz.



    Der Partizipant wählt sich nun mindestens fünf davon aus und schreibt etwas, das in seiner Welt zu allen fünf passt.



    Die Anzahl von sieben und fünf ist rein willkürlich, weil ich ja irgend was nehmen musste. Ziel ist es, die Begriffe zu interpretieren und dabei die eigene Kreativität zu üben.


    Edit, warum lassen sich eigentlich keine svg Bilder verwenden?

    Mir kam gerade ein Gedanke zu einer Möglichkeit einer vollkommen anders gearteten Kategorie. Quasigerweise eine Kreativitätsübung.
    Anstatt einer festen Kategorie werden einige Konzepte genannt. Eine Mindestanzahl davon muss in die Aufgabe mit eingearbeitet werden. Dies können Stichworte, Halbsprüche, (Die die andere Hälfte bräuchten um einen konkreten Sinn zu ergeben), Ikonographien, oder sonstige Kreativitätsanreger.
    Von beispielsweise sieben solcher Konzepte müssen dann fünf oder so in die Aufgabe eingearbeitet werden. Nicht alle, weil nicht jedes Konzept auf jede Welt passt. Alle könnte vielleicht Fleißbildchen geben.
    Was denkt ihr dazu?

    Übers Wochenende gab es ein Problem, dass immer so ein Farbkegel von links oben zum aktuellen Zeichenpunkt gezogen wurde. Ich schrieb das dem allgemeinen Beta zu. Gerade hab ich es nochmal ausprobiert, scheint, bei mir zumindest, wieder repariert zu sein.


    Edit: Grad mim Wüstenfuchs gebaut, schaut doch fast ganz or'ndlich aus.

    Nur mit Damos Malstil kommt es nicht zurecht. Mein Versuch einen Flusslandschaft mit einem Bild von ihm zu kombinieren hat die KI zum Absturz gebracht... :rofl:

    Ach ja, es steht ja rechts oben dran, dass das Teil Beta ist. Fehler sind also zu erwarten.

    Eine Möglichkeit, wenn Du nicht die diversen Manga und Animelösungen mit Abenteurergilden und so haben willst, wäre z. B. ein längerer Krieg, der gerade geendet hat. Junge Burschen, die nichts gelernt haben als das Soldatenhandwerk ziehen marodierend durch die Lande. Eine solche Situation gab es in Deutschland z. B. nach dem dreißig jährigen Krieg.
    Eine Andere Möglichkeit wäre eine Plage (Monster oder so), bei der es effizienter ist, Abenteurergruppen auszuschicken als eine militärische Lösung voranzutreiben.
    Vielleicht ist auch die politische Situation so zersplittert, dass es für zwielichtige Gestalten relativ einfach ist, eine Grenze zu überschreiten, sobald sie in einer Region nicht mehr willkommen sind. Auch dafür kann das Heilige Römische Reich als Vorbild dienen.
    Diese Abenteurer können gerne im "Hauptberuf" Gaukler oder sonstiges fahrendes Volk sein.

    Ohne etwas Kontext schwer zu sagen. Offenbar wird da ein Anweisungstext zusammengebaut, der mit eval() ausgeführt werden soll. Und offenbar wird der falsch zusammengebaut, wenn Enzyklopädie im Titel steht. (Annehmend, dass die $Conditions alle auf false initialisiert werden)


    Mehr zeigst Du uns nicht.

    Sieht nach einem einfachen Wortersetzungstemplate aus. Einfach zu machen, aber richtig gemacht sehr spaßhaltig und kreativitätsfördernd. Zweiteres, wenn sie händisch ausgearbeitet werden.


    (Hatten wir die Everworld Engine nicht mal hier im Forum oder gar im Ring?)

    Ja, bei dieser Spielmechanik um eigenwillige Klassen wäre noch interessant, wie ausgewogen sie sein müssen. Gibt es ein Schere, Stein, Papier- Prinzip? Könnten sich alle in einem Kampf gleichermaßen behaupten? Wären alle überlebensfähig in einer Arena, oder wären sie auch spielbar als zB reine "Kopfpersonen" und Denker (Spielspaß und Möglichleit der Beteiligung in einer Gruppe)?

    Das Prinzip der Playbooks muss nicht zwingend auf ein klassisches Kriterium wie "Kampfstärke" ausgewogen sein. Wichtiger ist, dass alle im Rahmen des gewünschten Settings und Spielstil in etwa ähnliche kapazitäten für "Spotlight time" haben.
    Wenn Du Beispiele willst, gibt es auf Youtube genug gruppen, die das vorführen. Zu den Beliebtesten, bei denen Du beim Suchen am meisten BeiSpiele finden wirst gehören z. B. "Apokalypse World", "Masks, a new generation", "Monsterhearts", "Dungeon World", oder "World Wide Wrestling". Die Playbooks für all diese sind meines Wissens frei verfügbar.

    Alternativ zu Characterklassen im D&D Stil, wenn Du überhaupt derartiges bereitstellen willst, fallen mir insbesondere zwei Konzepte ein:


    -Playbooks wie sie von PBTA (Powered By The Apokalypse) Systemen verwendet werden. Ursprünglich, wie der Name sagt, verwendet von "Apokalypse world". (Ich hätte schwören können, "Dungeon World" sei ein kostenfreies Beispiel. Das scheint der Vergangenheit anzugehören. Zumindest Playbooks gibt es zu vielen PBTA Systemen kostenfrei)
    - Lifepath Systeme, wie sie in Warhammer Fantasy oder Burning Wheel verwendet werden.


    Vielleicht kannst Du da etwas Inspiration abholen.


    Edit: Zumindest eine HTML Version gibt es für Dungeon World noch ohne Bezahlung: http://book.dwgazetteer.com/

    Natur mal nicht auf die Erde beschränkt: Warum beschleunigt Oumuamua so stark?
    Bis der Gegenbeweis erbracht ist, sehe ich Oumuamua als natürliches Objekt an. Jedoch Sätze wie



    Oumuamua represents a new class of thin


    interstellar material, either produced naturally,through a yet
    unknown process in the ISM or in proto-planetary disks, or of
    an artificial origin.

    lassen nicht nur die Herzen von UFOlogen sondern möglicherweise auch SciFi Bastlern höher springen.


    Die genauen Berechnungen habe ich mir nicht durchgelesen, die verstehe ich eh nicht. Jedoch der Diskussionsteil ist sehr, sagen wir mal, Science Fiction freundlich.
    https://arxiv.org/pdf/1810.11490.pdf

    Das zum einen, und zum anderen Zeros Anfrage ob man die Galerie nicht einfach mit Forumslogin betreten könnte.

    Das gestaltet sich kompliziert, da die Galerie auf einem gänzlich anderen Server liegt, als das Forum.
    Ich habe schon länger keinen Zugriff auf den WB Server mehr, damit kann ich auch keinen Microservice zum Login basteln.