Posts by Hans

    Nun, da das alte Forum nicht mehr funktioniert (SQL Error), wäre es möglich, von der dortigen Adresse eine Weiterleitung auf die Neue zu setzen?


    (Immer noch ein Fan von Cool URIs don't change)

    ;D Aberaber das geht so nicht, siehe die Regeln der Karte - wenn, dann musst du schon eine 3x3-Lavalampe, zwei 2x2-Lavalampen, drei 2x1-Lavalampen und sieben 1x1-Lavalampen einfügen. ;)


    Das sind doch so viele unterschiedliche Bilder. Die passen halt nahtlos aneinander.

    Wenn ich den Brauch nicht auf ein geschichtliches Ereignis zurückführe, fehlen 2 Punkte. Aber wenn ich ihn wenigstens irgendwie anders begründe, gibt's immerhin noch den 1 Punkt dafür. (Oder seh ich das falsch?)


    Bezieht sich das "warum" nicht auf den bestimmten Tag? Der historische Grund kommt erst danach.

    Ohne Juror zu sein würde ich meinen: Wenn der geschichtliche Teil das kausative gleich mit erklärt sind das gleich drei Punkte. Immerhin haben nur wenige WBO Abgaben die Aufgabenpunkte wirklich sauber getrennt.

    Momentan bin das Zielpublikum nur noch ich selbst. Ein Grund dafür ist, dass ich nur noch recht wenig tatsächlich bastle und ich kein anderes Zielpublikum mit so langen Wartepausen belasten möchte.


    Ich bin mir zudem sehr bewusst darüber, dass meine Welt nicht allen Weltenbastlern gefällt. Ich habe von Anfang an nie versucht einen allgemeinen Geschmack, für beinahe beliebige Werte von allgemein, zu treffen.

    Im Konzertsaal ihrer Majestät hat während der Aufführung Lord Flatul einen gewaltigen Koffer hineingestellt. Worauf das gesamte Publikum aufstand, den Saal zu verlassen.


    Zur Bekämpfung derartiger Aufstände wurden beispielsweise Duftkissen vorgeschlagen.

    Die Bewohner von Cir erstarren im Tod zu Stein. Bei der Hälfte aller Frauen werden die Zähne zu Diamanten. (Und Inflation gibt es nicht, weil, Phantasy Economics.)

    Ich versuch mal eine Einordnung für Swyrtr:


    4,X,2?,4,3


    Bei der Größe bin ich mir unsicher. Es ist ein einzelner Planet. Bei der Beschreibung steht für 4 komplettes Universum. Andererseits ist Erde in antiker Zeit mit 4 notiert. Also was jetzt?


    X steht für nicht auf einer linearen Skala abbildbar / änderlich je nach Region / nicht mit irdischer Entwicklung übereinstimmend.


    --
    Was mir fehlt für Kanturia ist ein kulturelles Level. Das technologische fällt hier überhaupt nicht mit dem kulturellen zusammen.


    Wie man sieht: weit abstrakter als die uebliche auf dem Diwan raekelnde menschliche Manifestation in Toga mit huebschem Personal um mich her ;)


    I do the best I can
    I got a simple, simple plan
    I hope you understand
    I'm just a simple man
    © Klaus Nomi - Simple Mann

    Wieder mal ein "ihr in eurer Welt" Spielchen.
    Diesmal: Angenommen ihr kommt irgendwie in eure Welt und schafft es , dort als Gottheit verehrt zu werden. Welche Art von Gott wäret ihr? Klassisches Diese oder Jene Domäne Schema? Gott für alles (Monotheistisch)? Fällt euch was ganz Anderes ein?
    Und natürlich viel wichtiger: Welcher Art sind eure Anhänger, wie lasst ihr euch verehren?


    ===



    Mir selbst (Welt: Kanturia. Nach Swyrtr will ich nicht. Nicht mal als Gottheit.) wäre es relativ egal, welche Domäne(n) man mir zuschreibt. Ich denke, ich neige mehr in Richtung Kunst/Kultur/Wissenschaften als ins Kämpferische oder Kommerzielle. So lange ich einige hübsche Tänzerinnen um mich habe und ausreichend kulinarische Versorgung für das gesamte Tempelpersonal bin ich weitgehend zufrieden. Tempeltänzerinnen dürfen sich gerne mal verführen lassen, oder selbst verführen. Niemand wird hier zum Tempeldienst gezwungen. Zumindest bei mir nicht.
    Die Priesterschaft (beiderlei Geschlechts, wobei Priester auch tanzen dürfen) ist für die Verwaltung meines Tempels und zugehöriger Anlagen zuständig. Auflagen, Abläufe und Rituale würde ich nach Bedarf etablieren.
    Was Opferungen angeht, ich habe keine Ahnung, was ich mit verkohlten Rindern anfangen soll. Was ich meiner Anhängerschaft auch ziemlich deutlich zu verstehen geben werde..

    Ich finde die Frage aus weltenbastlerischer Sicht auf jeden Fall interessant.
    Was passiert denn nun mit Leuten von Religion (oder Philosophie, oder Kult, oder was auch immer) X, die nach dem Tod feststellen, dass Religion (oder, siehe vorne) Y recht hatte?

    Was ist besser: Sich darauf vorzubereiten, obwohl es nichts gibt, oder sich nicht vorzubereiten, und dann feststellen, dass es etwas gibt?


    Nicht vergessen die dritte Option: Sich vorbereiten und dann feststellen, dass es etwas komplett Anderes gibt.

    Wie gesagt, der einzige Stoßstein, den ich sehe ist der völlig freie Hintergrund. Bei FoM lassen sich leicht Regeln für Magie, Organisationen, Charactere, alternative Naturgesetze, etc. etablieren, die sich mit einem Weltkonzept beißen könnten.
    Das Spiel, wie es ist, funktioniert ohne detaillierte Hintergrundwelt am Besten. Als Spiel zur Welterkundung kann solche totale Freiheit möglicherweise kontraproduktiv sein.