Zahlensysteme

  • Ich bin gerade am Nachdenken, wie nun ein 12-er-System richtig genannt wird.... da bin ich auf die Idee zu kommen, hier mal zu fragen:


    Was für Zahlensysteme gibt es in Eurer Welt?


    Bei mir gibt es neben dem Dezimalsystem ein 12er-System, ein 11er-System und ein 5er-System, jedoch werden die Zahlen etwas anders angeordnet und dargestellt als in unserem Zahlensystem, z.B. gibt es zwei Zahlensysteme, (darunter auch ein Dezimalsystem), bei dem die Zahlen von rechts nach links abgelesen werden.


    Was habt Ihr für Kuriositäten?

  • Logische Zahlensysteme sind solche, die sich aus der Anzahl von Fingern ergibt, bzw. von Fingern und Zehen... so hat sich bei uns das Dezimalsystem eingebürgert, bei den Maya war es allerdings ein 20er System, da diese zum Zählen auch ihre Zehen zu Hilfe genommen haben... allerdings ein interessanter Aspekt, den ich auch noch abhandeln sollte für die einzelnen Völker oder Nationen...


    mask

  • Das mit den Fingern ist jedoch meines Wissens nach nicht zwangsläufig der Hintergrund des Zahlensystems, denn irgendwann verwendete man in Skandinavien eine Art Zwölfersystem... immerhin bedeutet das altisländische "hundrað" (hundert) = 120 und "tvau hundruð" (zweihundert)= 240, außerdem gab es ein "ellifu tigir", was so viel bedeutet wie "elfzig", und das entsprach der Zahl 110. Kennt jemand den kulturhistorischen Hintergrund zu diesen Zahlen?

  • :schild: was soll so ein 12er System sein???


    In meiner Welt haben die menschen ja 10 Finger, also rechnen sie eigentlich so wie wir auf der Erde...


    2 min. später: Okay... gerade ging mir ein Licht auf!

  • Das war auch mal nach anlass von dieser Thread. EDIT: Hier gibt es den Rechenarten Thread!


    Das mit Zwoelf ist auch im Gotischen so, muss mal nachlesen, da war noch hintergrundinformation, weil das eben eine Misschung war aus dezimal und dutzend-system, mit "Hundert (100)" und "Grosshundert (120)" AFAIK.
    Dabei war Hundert "Taihuntehund" > etwas 10 mal 10er-Einheiten, und 120 vermuetlich "12 mal 10-erEinheit" (Twailiftaihund) (Twailif = Zwoelf). Kann es aber nicht genau auf deutsch erklaeren.
    Ich hab teile dieses System (und der Rest der gotische Sprache) fuer meine Welt geklaut ;)


    Bekannt ist auch das 4 oder 16-system, und ein 20-er system. Wie man in Frankreich immer noch zaehlt hat damit zu tun ("Quatre-vingt-et-deux"= 4 mal 20 plus 2 = 82) oder 11, 12, 13, 14, 15 (quinze), 16 (seize), 10+7 (dix-sept), 10+8 (dix-huit). also ein Umschlag bei 16.


    In meine Welt gibt es mehrere Systeme.
    Counting.

  • Also, als übliche Zahlensysteme gibt es bei meinen Alienrassen Heptal-, Oktal-, Dezimal- und Duodezimalsysteme (also Basis 7,8,10 und 12).


    Aber hierbei handelt es sich schließlich um technologisch fortgeschrittene Rassen, die den Bedarf erkannt haben, dass man mit Zahlen leicht rechnen muss. Das spiegelt sich im Zahlensystem wieder.



    Etwas kuriose Zahlensysteme, die ich mir spontan vorstellen könnte (und die ich nicht verwende):

    • Jede Primzahl erhält ein Ziffernsymbol, Zahlen werden in Primfaktorzerlegung dargestellt, also z.B. 20 => 2*2*5 (in diesem Zahlensystem ist Multiplizieren trivial, aber Addieren ist die Hölle)
    • "Münzsystem": Verschiedene Symbole bedeuten verschiedene Grundzahlenwerte (z.B. 1=A,2=B,5=C,10=D,20=E,50=F). Eine Zahl wird durch Aneinanderreihung von Grundsymbolen gebildet. (z.B. ADEF = 81). Dabei könnte Reihenfolge der Symbole keine Rolle spielen (ACE=AEC), und für einen Zahlenwert könnten verschiedene Darstellungen existieren (ABBB=BC). Dieses System eignet sich besonders gut zur Addition.


    Wer Lust hat, darf sich bedienen. :)

  • Quote


    :schild: Wieso denn?


    Okay, dann hätte ich noch die Phönizier anzubieten. 6er oder 12er System ?
    Worauf basiert unsere Uhrstundeneinteilung ?


    [move] :hmm:[/move]


    wie war das bei den Azteken ?

  • Hallo zusammen :)


    Auf Aerthei werden im Allgemeinen 2 Zahlensysteme verwendet:


    1. zur Basis 20


    Dieses System wird traditionell für Zeitrechnungen benutzt. Der Tag ist 20 Stunden lang, die Stunde 20 "grosse" Minuten, die "grosse" Minute 20 "kleine" Minuten und die wiederum 20 Sekunden.


    Das leitet sich der allgemeinen Auffassung nach von den 10 Zehen und 10 Fingern her.


    2. zur Basis 8


    Das Oktalsystem hat auf Aerthei etwa die Bedeutung, die dem Dezimalsystem auf Terra zukommt.


    Hier will die Fama wissen, dass dies von den 8 (!) Fingern kommt -- die beiden Daumen wurden halt einfach nicht zum Zählen verwendet.


    Beide Zahlsysteme sind Stellenwertsysteme.


    Ob die inner-aertheischen Erklärungen für die Herkunft der beiden Zahlensysteme richtig sind ...?


    In früheren Jahrhunderten existierten weitere, teils regional begrenzte Zahlsysteme, u.a. das Dezimalsystem in Udsor um ca. 1500 vIL, ein System zur Basis 5 in den afelanischen Provinzen Chajim, Astrum und Lenland und im 17. Jhd. ein kurzlebiges Aufflackern des Hexadezimalsystems in der Chantareji.


    Die Wissenschaftler Aertheis kennen natürlich noch weitere Zahlsysteme. Darüber kann man sich auch aus terranischer Sicht informieren, z.B. hier.


    Übrigens ... Computer auf Aerthei arbeiten mit einem Zahlensystem zur Basis 3 ... :P


    cya :)
    Martin "vi"

    "There are two major products that came out of Berkeley: LSD and UNIX. We don't believe this to be a coincidence. "
    Jeremy S. Anderson

  • Quote

    Worauf basiert unsere Uhrstundeneinteilung ?


    Babylonisch, war glaub ich ein 6er System (mit dezimalen Einsprengseln), vgl. Kreis mit 360°

  • ..könnte aber auch ägyptischen Ursprungs sein - von denen weiß ich, dass sie den Tag und die Nacht jeweils in 12 Stunden eingeteilt haben - mit dem Ergebnis, dass die Nachtstunden im Sommer kürzer waren als die Tagesstunden. :freak:


    Die Minuten-/Sekundeneinteilung stammt wie die Gradmessung m.E. von den Babyloniern, weil die 60er-Systeme so schick fanden.

  • Hallo zusammen :)


    Quote


    Jetzt muss ich doch mal fragen: Wie funktioniert das genau?


    Wie jedes andere Stellenwertsystem auch:


    03, 13, 23, Überlauf, 103, 113, 123, Überlauf, 203, 213, 223, Überlauf ...


    Dezimal stehen da oben die Zahlen 0, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8.


    Technisch lässt sich sowas durch 3 Spannungsniveaus realisieren, also


    +4,50 V >= U >= +3,00 V => 0
    +0,75 V >= U >= -0,75 => 1
    -3,00 V >= U >= -4,50 V => 2


    Ob so ein Rechner "besser" oder "schlechter" als ein terranischer ist, interessiert in dem Zusammenhang nicht.


    cya :)
    Martin "vi"

    "There are two major products that came out of Berkeley: LSD and UNIX. We don't believe this to be a coincidence. "
    Jeremy S. Anderson

  • martinvi:
    *räusper*
    DIIIIIIEB!!!! ;D


    das hab ich schon für wykar gesagt und du hast es einfach geklaut! *G*

    Roald Dahl, Revolting Rhymes, Little Red Riding Hood and the Wolf:
    The small girl smiles. One eyelid flickers. / She whips a pistol from her knickers. / She aims it at the creature's head / And bang bang bang, she shoots him dead.
    A few weeks later, in the wood, / I came across Miss Riding Hood. / But what a change! No cloak of red, / No silly hood upon her head.
    She said, "Hello, and do please note / My lovely furry wolfskin coat."

  • Dann hätte er ja Quantencomputer :diablo:
    Ich schätze mal, für reine Ja/Nein-Informationen besitzen martinvis Computer einen unbenutzten Zustand.


    Edit: bezog sich auf ein (inzwischen gelöschtes?) Posting, wo Jerron gefragt hat, ob die drei Zustände dann ja/nein/weissnicht sein sollen..

  • Hallo zusammen :)


    Quote

    martinvi:
    *räusper*
    DIIIIIIEB!!!! ;D


    das hab ich schon für wykar gesagt und du hast es einfach geklaut! *G*


    Ups ... ich hab's aus 'ner iX von vor ein paar Jahren. Da ging es zwar eigentlich um Quantencomputer -- *pH angrins* --, aber zugleich wurde mit ein paar uralten Mythen und Legenden über Rechnerarchitektur aufgeräumt.


    Jedoch können wir möglicherweise eine Lizenzvereinbarung treffen ... ;)


    cya :)
    Martin "vi"

    "There are two major products that came out of Berkeley: LSD and UNIX. We don't believe this to be a coincidence. "
    Jeremy S. Anderson

  • hö? quantencomputer? ich kapier garnix, wovon redet ph da eigentlich im moment?
    wieso "hätte er ja nen quantencomputer" - wer?
    warum hab ich schon wieder das gefühl, die hälfte hier nicht mitzukriegen?


    und: quantencomputer, ist das nicht was anderes als einfach ein computer mit einem N-ären zahlensystem? *G*

    Roald Dahl, Revolting Rhymes, Little Red Riding Hood and the Wolf:
    The small girl smiles. One eyelid flickers. / She whips a pistol from her knickers. / She aims it at the creature's head / And bang bang bang, she shoots him dead.
    A few weeks later, in the wood, / I came across Miss Riding Hood. / But what a change! No cloak of red, / No silly hood upon her head.
    She said, "Hello, and do please note / My lovely furry wolfskin coat."

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!