[WBO 2022] Smalltalk

Liebe Bastler, die Weltenbastler-Olympiade hat begonnen, das WBO-Tool ist vorbereitet. Bitte meldet euch schnell an. Viel Spaß dabei!
  • Ich bin jetzt auch in meiner letzten Disziplin noch grün :D


    Und ja, die WBO ist gefühlt schon rum ums Dorf, aber schaut doch bitte trotzdem mal noch nach den Bewertungen, wär ja schade, wenn es am Ende verkümmert. Vielleicht schaffen wir es bis zum Treffen? :puschel:

  • Ich freu mich über die Kunstwerksbewertung, auch wenn es "nur" für Silber gereicht hat. Es war mein Lieblingsbeitrag dieses Jahr, ich bin da unabhängig von Bewertungen sehr zufrieden mit ;D


    Außerdem hab ich bei der Gelegenheit noch mal über die Bewertungen und Beiträge der Architektur gelesen und dabei gemerkt, dass ich beim Beitrag von Veria offenbar nie die letzte Seite gesehen habe :freak: ich hatte ab und an Downloadprobleme mit den Beiträgen, aber das ist ja jetzt schon ziemlich peinlich. Aber gut, auch wenn ich deswegen mehr Punkte für die Vorgabentreue gegeben hätte, hätte das am Gesamtergebnis nicht wirklich was geändert...

  • Außerdem hab ich bei der Gelegenheit noch mal über die Bewertungen und Beiträge der Architektur gelesen und dabei gemerkt, dass ich beim Beitrag von Veria offenbar nie die letzte Seite gesehen habe :freak: ich hatte ab und an Downloadprobleme mit den Beiträgen, aber das ist ja jetzt schon ziemlich peinlich. Aber gut, auch wenn ich deswegen mehr Punkte für die Vorgabentreue gegeben hätte, hätte das am Gesamtergebnis nicht wirklich was geändert...

    Oh nein, du hast mein Meisterwerk (Buntstift auf Schokoladeverpackung) nicht gesehen ... :fluecht:


    Handelsware eingetragen. Jetzt muss ich noch die Bewertungen der anderen Disziplinen entweder aufspüren oder nochmal machen. (War das am Laptop? Am Handy ist es nicht. Ist mir voll peinlich, aber ich scheine das verloren zu haben ... :-[ )

    Man kann gar nicht so rundum stromlinienförmig sein, dass es nicht irgendeine Pappnase gibt, die irgendetwas auszusetzen hat.
    - Armin Maiwald

  • Danke liebe Handelswarenjury!

    Für einige scheint ja die WBO schon abgeschlossen zu sein, kann ich auch verstehen, aber ich hab mich heut sehr über meinen ersten ersten Platz und die netten Feedbacks gefreut :D

  • Ah, sehr gut. :D
    Meine Bewertungen waren schon fast fertig, vielleicht schaffe ich es ja beim WBT die restlichen Texte zu formulieren.

  • Und wöchtentlich grüßt das Murmeltier... äh, Vinni :puschel::puschel::puschel:


    Ihr Lieben, November ist vorbei, ja, ich weiß, Dezember ist stressig, aber wollen wir die WBO echt mit ins nächste Jahr schleppen? Rafft euch bitte auf für die letzten Bewertungen :puschel::puschel::puschel:

  • So, ich hab grad einen Schwung Bewertungen reingepatscht, für morgen hab ich mir LMP vorgenommen.


    Und was habt ihr morgen so vor?

    Man kann gar nicht so rundum stromlinienförmig sein, dass es nicht irgendeine Pappnase gibt, die irgendetwas auszusetzen hat.
    - Armin Maiwald

  • Woran liegt, es, dass es dieses Jahr so gar keine Motivation gibt, die WBO mal zu beenden? Die Verzögerung durch den Bug ist klar, aber die letzten Monate ging halt so gar nichts :(

    Für mich bedeutet das vermutlich, dass ich nicht mehr mitmachen werde in Zukunft. Wenn ich was schreibe, sind das keine "Wegwerfbeiträge", sondern Dinge, auf die ich in folgenden Texten aufbauen will. Das geht nicht so richtig, wenn die Texte nicht öffentlich zugänglich sind. Schade...

    Und manchmal, manchmal, reimt sich irgendwas auf "od"


    Unterschätzen Sie niemals das dramaturgische Potential eines Kopfbahnhofes!

  • Ich finde das auch total schade, aber mehr als immer mal mahnen, kann ich auch nicht machen :(


    Ich hab aber auch schon gedacht, dass wir nächstes Jahr vielleicht mal pausieren sollten, wenn da keiner mehr motiviert ist :(

  • Ich glaub einfach, dass nach der Wartezeit die Luft raus war, weil andere Themen in den Vordergrund kamen, bei mir war es jedenfalls so. Nächstes Jahr geht es sicher besser.

    Man kann gar nicht so rundum stromlinienförmig sein, dass es nicht irgendeine Pappnase gibt, die irgendetwas auszusetzen hat.
    - Armin Maiwald

  • Ich hatte mich ja nirgends für die Bewertung angemeldet. Oder habe ich das nur verdrängt?


    Klar, wenn es eine Verzögerung gibt, hat der oder die eine oder andere keine Zeit mehr. Wenn jemand entbunden werden möchte, kann ich mal schauen, ob ich die Beiträge geladen bekomme und übernehmen kann. Aber erst mal nur für eine Disziplin. Wenn es klappt, können wir über mehr reden.


    Ich war ja schon für weniger Disziplinen eingetreten, was ja auch Realität wurde, damit es nicht so zäh ist. Aber mit Verzögerung ist es kein ziehender Versuch, weshalb ich eine Pause nicht für richtig halte.


    Beim folgenden mag Quatsch dabei sein, aber ihr wisst ja: Brainstorming braucht jeden Mist, um zu gedeihen.


    Ich würde die WBO konsequent auf einen Monat und 8 Disziplinen beschränken. Es ist zwar kein kleines Forum, aber doch mit begrenzter Arbeitskraft und noch dazu sind ähnliche Aktionen wie Inktober, Orktober und NaNoWriMo nach den Sommerferien und vor Weihnachten entsprechend auf einen Monat beschränkt. Und Zeit wird immer weniger. Weltenbastler haben zudem oft vielfältige Interessen.


    Ich sehe aber noch zwei weitere mögliche Stellschrauben.


    Bei der ersten geht es um die Bewertung. Die zu mir habe ich dies Jahr noch nicht gelesen, daher braucht sich niemand angesprochen fühlen. Ich weiß, das für einige die freie Bewertung schwierig ist. Schon beim Speedbasteln wurde schon geäußert, dass das kurze Lobsen zu jedem Kommentar für einige Grund ist, nicht mitzumachen. Ich finde die freie Bewertung gut und habe keine Ahnung, wie ds reduziert werden kann, aber es hilft ja nichts, Probleme gehören benannt. Dann kommt es auch vor, dass unsere Vielfalt frustrierend ist. Das Abladen potentiell gefährlichen Mülls auf einem Marktplatz hat garantiert ein Juror wieder als unrealistisch kritisiert, obwohl genau der Punkt historische und moderne Vorbilder hat. Das wird dann leider nur manchmal durch ungerechtfertigte Punkte für Originalität ausgeglichen. Als Teilnehmer komme ich damit klar. Wir sind alle verschieden sozialisiert und mit Wissen zu verschiedenen Gebieten. Aber als Juror kann es peinlich werden. Da kann es vielleicht hilfreich sein, wenn dazu aufgefordert wird, zumindest auf die wichtigen Vorbilder nach Ende des Basteltextes kurz hinzuweisen. Es ist natürlich keine Abhilfe, dass es die Bewertung nolens volens schon eine Aufgabe für höhere Schüler ist, die neben allem Neutralität, Berücksichtigung des Formats und Herabbrechen auf ein angemessenes Niveau erfordern. Vielleicht hilft hier, wenn der Bastelei ein offworld-Kommentar des Autors beigegeben ist. Es muss ja nicht verpflichtend sein. Schließlich gibt es intuitive Schreiber und Bastler.


    Dann ist Weltenbau nicht nur schreiben. Musik, Zeichnungen, Modelle und Karten fallen mir spontan ein. Bei Zeichnern, Modellbauern und Kartographen gehe ich mal davon aus, dass es genügend gibt. Bei Komponisten bin ich mir nicht ganz so sicher, aber wir haben ja auch Filmkünstler, Animisten und so weiter, was ja kombiniert werden kann. Bei all' diesen Ausdrucksformen ist auch das bewerten anders, oft intuitiver. Warum nicht immer eine literarische Aufgabe und in der ersten Woche eine Aufgabe für bildende Künstler, die sowohl Zeichnungen und Gemälde als auch Skulpturen zulässt. Eine Kartenaufgabe (Stadt-, Dorf-, Region- und vielleicht auch thematisch oder eine Schatzkartenskizze u.s.w.), eine Aufgabe für ein Diorama, Modell oder allgemein Crafting und endlich etwas für Musik und bewegte Bilder. Je nachdem passt Musik natürlich auch zu den anderen 'praktischen' Disziplinen, aber es bietet sich eben an, die selteneren zu kombinieren. Für Zeichnungen sollte eine Woche zwar kein Problem sein, aber es bietet sich natürlich an, diese Disziplinen länger laufen zu lassen, weil schon Gemälde und Karten schnell länger dauern. Bei 8 Disziplinen, reduzierte das den Bedarf an literarischen Juroren auf die Hälfte. Bilder passen in ein PDF und für den Rest gibt es auch Lösungen. Und es würde die WBO für Bastler öffnen, die sich besser mit anderen Ausdrucksformen mitteilen. Und jungen Künstlern hilft jede Plattform, was vielleicht noch ein paar anzieht. Klar, da geht es auch um anders formuluerte, etwas freiere Aufgaben. Fischereihafen mit Kriegshafen, Oper und Hygieneproblem dürfte schlechter sein als Aride Hafenstadt oder Hafen des Mülls. Ich denke, ihr wisst, was ich mit anderer Formulierung meine.


    (Es sage bitte keiner, dass das jetzt schon ginge. Das stimmt nicht, da die Aufgaben so gestellt sind, dass weitere Ausdrucksformen zwar schön zur Illustration sind, aber nur mit Begleittext funktionieren.)


    Aus diesen Gedanken heraus schlage ich vor:

    1. Beschränkung des Aufwands für alle: Die zeitliche Begrenzung auf 4 Wochen - meinetwegen 5, ein Monat eben, ob nun lang oder kurz.

    2. Erleichterung der Arbeit für Juroren: Eine Aufforderung an die Teilnehmer, off-world auf Vorbilder hinzuweisen, meinetwegen einen eigenen Kurzkommentar zu verfassen.

    3. Öffnung für andere Ausdrucksformen: Einfach mal Aufgaben für die genannten Ausdrucksformen reservieren.


    Es geht ja nicht darum, so weiterzumachen wie bisher, sondern darum, unter Beibehaltung des Guten die WBO zu beleben, damit sie wieder erblüht.

  • Ich find es superschade. Wollte die fehlenden Juroren nicht noch zusätzlich antreiben, um nicht noch mehr Stress aufzubauen, allerdings tat mir Vinni dann auch fast schon leid, die hier Woche um Woche alleine angefeuert hat ...

    Mich motiviert die WBO total zum Basteln, und allein dafür hat es sich für mich schon gelohnt, auch ohne Bewertungen. An sich gehts mir aber etwas wie Alpha. In der Regel sind das keine Wegwerfbeiträge und ich finde es schade, wenn sich dann einfach niemand mehr dafür interessiert.

    Naja. Fänds persönlich sehr traurig, wenn WBO nächstes Jahr ganz ausfällt.

  • Ich denke nicht, dass es an einer generellen Unlust bezüglich der WBO liegt, es wird schon so sein, wie Veria sagt: erst der Bug, dann ist es aus dem Fokus geraten und je länger die Zeit, um so schwieriger wird es, sich damit zu beschäftigen. Um so ferner der Bezug und so größer die Prokrastination und das schlechte Gewissen, die einem am Anfangen hindern. Das kann ich allen nachfühlen und ich will da auch niemanden Vorwürfe machen :knuddel:


    Auf der anderen Seite ist Dezember eh ein schlechter Monat, um Dinge zu erledigen, weil so viele andere Sachen anliegen. Deshalb fürchte ich, dass dieses Jahr nichts mehr wird und nächstes Jahr nicht gleich und dann wird es noch schwieriger, sich aufzuraffen und plötzlich ist März - und bevor die alte WBO nicht beendet ist, brauchen wir über die neue nicht nachdenken. Deshalb sehe ich das nicht besonders realistisch mit einer WBO nächstes Jahr. :-/


    Ich fände das auch sehr schade, mich motiviert die WBO und der Wettbewerb und ich lese auch gerne, was die anderen gebastelt haben. Mir würde das für mein Basteljahr sehr fehlen. :-/


    Was jetzt helfen könnte? Angebote, Bewertungen zu übernehmen, sind sicher eine gute Idee (ich kann das nicht, weil ich bei dem Rest überall Teilnehmer oder eh schon Jury bin). Und natürlich, dass sich vielleicht doch noch Juroren aufraffen, zeitnah die Bewertungen zu erledigen. :puschel:


    Was die Vorschläge von Riothamus angehen: wir haben ja immer gesagt, dass 2 Wochen nach Abschluss der jeweiligen Disziplin bewertet sein soll - was willst du noch machen, um die Zeit zu begrenzen? :kopfkratz: Wir sind ja auch schon mit den Disziplinen runtergegangen, aber ich glaube nicht, dass das das Problem ist, das hängt dieses Jahr eher an den allgemeinen Umständen...

    Ob es für Juroren einfacher ist, wenn man Vorbilder kennt - ich kann ehrlich gesagt nicht immer sagen, wo ich eine Idee her habe und wenn, möchte ich das auch gar nicht immer verkünden. Ich weiß auch nicht, ob ich das als Juror lesen möchte, weil es mich dann aus der Welt herausreißt. Bewerten ist und bleibt subjektiv, da gehört dazu, dass beim Juror mal was anders ankommt, als beim Autor gedacht :weissnicht:

    Andere Bastelformen sind sicherlich eine Überlegung wert, das macht die Vergleichbarkeit und Bewertung aber vermutlich noch komplizierter... :kopfkratz:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!