[Hex] UI-Überlegungen

  • Hier hatte ich ja kurz Tabs auf der hexenlande-Webseite vorgestellt. Die sind im wesentlichen so geblieben, wobei jetzt der Umfang etwas angewachsen ist und Teile der Darstellung vielleicht von einer neuen super Entdeckung profitieren könnten. Ich weiß nicht ob's hierdrauf Ideen gibt, aber schlimmstenfalls hab ich ein paar Gedanken sortiert. :)




    Tabs
    Ein Tab funktioniert in etwa wie die Spoiler-Funktion im Forum. Klickt man drauf, wird darunter neuer Inhalt angezeigt.

    Eine Reihe wäre sowas wie eine Spoiler-Box mit mehreren Worten, bei der jedes Wort eine andere Seite anzeigt/öffnet, aber zugleich die anderen schließst.


    Eine Reihe kann etwa 5 Tabs (+ Schließen-Tab) anzeigen. bevor sie den Text mit Zeilenumbrüchen stauchen muss. (Mobil macht was anderweitig lustiges, indem die nachfolgenden Tabs der aktiven Reihe unter dem Inhalt angezeigt werden oder so, .. naja egal)


    Mit der 5 zu arbeiten ist ganz okay, weil selbst wenns ginge eine Reihe mit 20 Tabs auch nicht mehr übersichtlich wäre.


    Jeder Tab öffnet eine Seite. Diese kann auch weitere Tab-Reihen beinhalten, sodass man das ganze verschachteln kann.


    In der Tiefe kann man beliebig weit gehen. Aber auch da ist 4 schon eher hässlich tief. 2 ist gut und 3 ertragbar denke ich.

    Ausgerechnet kann man mit einer Tiefe von 1 5 Seiten anzeigen, bei Tiefe 2 kann jede der 5 Seiten nochmal 5 Seiten anzeigen etc. Also kommen wir auf ~25 bis ~125 Seiten. Sollte ja auch mehr als reichen.


    Ich möchte die nächste Tab-Reihe immer nur am Ende der Seite verwenden. z.B. ist es hier möglich nach dem Tab erstmal Inhalt anzuzeigen (zwei Karten), aber nach der nächsten Tab-Reihe (Textilien bis Metallurgie) gibt es solange diese geschlossen ist keinen weiteren Inhalt zu sehen. Das bedeutet auch, dass jede Seite nur eine neue Tab-Reihe anbietet.


    z.B. könnten hier am Ende mehrere Tab-Reihen stehen. Das bringt aber zwei Probleme mit sich:

    * Eine "Seite" wäre von einer Tab-Reihe unterbrochen. Es gäbe vorher Inhalt und nachher Inhalt. Öffnet man die mittlere Reihe, wird der Inhalt der Seite auseinandergezogen. In etwa wie bei der Spoiler-Funktion im Forum würde der Rest der Seite nach unten geschoben werden, um den Text dazwischen anzuzeigen. Ich bin mir auch nicht so sicher, wie gut die Trennbarkeit der Texte ist, sodass der geöffnete "spoiler"-text vlt. aussieht, als würde er fließend in den darunter liegenden übergehen.

    * Durch die Verschachtelung sind Tab-Reihen übereinander bereits mit einer "Tiefe" identifiziert, die verloren ginge, wenn man mehrere Tab-Reihen auf der gleichen Ebene hätte. (Was bereits auf mobile komisch aussieht)



    Karten

    Eine Seite dient der Präsentation von "Karten". Diese wandeln sich jetzt mit der Zeit auch leicht, bestehen aber im Grunde aus einem Bild, einem Titel und einem Text. Manchmal wird die obere Leiste des Bildes noch für Informationen herangezogen. Hier ein paar Beispiele für Variationen unter den Karten:


    Regionen und Biome: Keine weitere Info oben.


    Fauna: Größe und Gewicht ausgelagert, damit man die nicht jedes mal in den (sehr begrenzten) Text formulieren muss.


    Technologien sind in der Darstellung veraltet; Sie haben links oben noch eine 0, I, II oder III um die dazugehörige Ära zu kennzeichnen. Je nach Hintergrundbild ist diese mal besser oder schlechter sichtbar. Jedenfalls kommt das so weg.


    Hexereien nutzen die obere Zeile zentriert um die Art der Hexerei zu kategorisieren. Da gibt's momentan vor allem "Gabe", "Metamorphose", "Ritus", "Wallfahrt", und bald auch "Stätte" sowie "Stätte / Ritus" für Bestattungsorte/arten, vermutlich auch Artefakte und so weiter.


    Experimentiert wurde hier auch mit einer mittigen horizontalen Trennung im Text. Die kommt vermutlich weg. Im Foglenden noch ein Experiment mit einem Link am Ende, ggf. für Volksbeschreibungen, in denen Karten nur eine kurze Zusammenfassung wären. Da bin ich noch nicht ganz sicher, was ich damit mache.




    Trennelemente

    Neu hinzugekommen sind jetzt Trenn-Elemente, die bei den Technologien die Zeitalter-Trennung visualisieren sollen. Das kleine Symbol aus der linken oberen Ecke der Karte kommt somit raus und landet in einem übergeordneten UI-Element.





    Verlinkungen


    Trennelemente und Karten sind lokal verlinkt. Lokal bedeutet, dass keine neue Seite lädt, sondern man an die Stelle der Verlinkung gescrollt wird, wie z.B. beim Inhaltsverzeichnis einer Seite auf Wikipedia.

    Problematisch ist, dass die Verlinkung die Tabs nicht öffnen kann. D.h. wenn der Tab nicht geöffnet ist, hat der Link keinen Effekt. Das bedeutet auch, dass Verweise auf solche Links nur von der Seite, zu der sie auch führen, möglich sind.



    Hexereien-Übersicht


    Momentan beschreibe ich Hexereien; also einmal übertragen und vor allem neues Einsortieren alter Notizen ins Kartenformat und manchmal dann auch neue Hexereien.

    Die Seiten für Hexereien sind bereits unter "Mystik" und "Hexerei" 3 Tabs tief. Weitere Tiefe sollte eher vermieden werden.

    Getrennt sind sie momentan in drei große Überkategorien, "Ur", "Erl" und "Norn".


    Ansonsten folgen sie dem neuen Technologie-Format mit einer Kategorisierung der Technologien und sortieren ihre Zauber und sonstiges in die Zeitalter, in denen sie aufkommen.



    Überlegungen zu neuen Elementen / Darstellungen

    Jetzt möchte ich noch eine weitere Kategorisierung der Hexereien darstellen. Z.B. wären einige Ära 2-Hexereien einer Gruppe "Spinnenhexerei" oder so zugeordnet.

    * Tabs: Nein. Wir sind schon tief genug und es gibt vermutlich mehr als 5 unter jeder der 3 bestehenden.

    * Info auf der Karte: Lieber nicht. Das ist eher kategorisierend wie bei der Ära-Information und bietet sich an da rausgezogen anstatt ewig dupliziert zu werden.


    Ein Experiment war eine Trennelement-Variation. Da stünde dann in zwei Zeilen einmal groß "Spinnenhexerei" und dann nochmal kleiner "Ära II" drunter. Das ist aber auch nicht gerade schön.


    Eine Überlegung ist von der Darstellung her vlt. ein kleineres Trennelement zu benutzen und das vielleicht ein bisschen wie das Glossar-Popup zu designen.

    (Glossar: Beim Hovern über das Wort wird dieses weiß und die dunkelgraue Textbox erscheint drunter)


    Ggf. kann der seitliche Text (hier "Glossar") die Ära-Information transportieren und die großen Zwischenüberschriften könnten weg.
    Inhaltlich stünde da einmal der Titel "Spinnenhexerei" und dann nochmal ein Text dazu, bevor im Folgenden die Karten der Spinnenhexerei Ära II aufgelistet wären.


    Im Grunde wäre das eine Variation des Karten-Designs (Titel, Bild, Info-Text, Ära-Info) aber eher in die Breite gezogen und als Zwischenüberschrift verwendet. (Und etwas skalierbar. Die momentanen Karten sind sehr fix.)


    Eine weitere Überlegung ist, ob diese Zwischenüberschrift ihren Inhalt einrahmen sollte, um deutlich zu machen, welche Karten dazu gehören. Sie wären also in einer Art Box drin.



    Die äußere Box hätte kleine Schwierigkeiten da für einen zusätzlichen Rahmen nicht so viel Platz. ggf. wären die Ränder eher transparent oder so. Oooder: Eine Überlegung für die Karten ist auch deren Format zu ändern, indem man sie 40px in die Höhe zieht und die Titel-Leiste (unten) dann auf schwarzem Grund und nicht auf dem Bild-Hintergrund wäre. Entsprechend hätte die Textbox mehr Platz nach unten und könnte zur Seite etwas gestaucht werden (20px). Die Karten wären etwas höher und schlanker.




    Eine weitere Überlegung ist sich gerade bei so langen Seiten am Wiki zu orientieren und oben ein Inhaltsverzeichnis mit Links z.B. zu den Ära-Zwischenüberschriften zu sammeln. Ggf. können so auch mehrere Seiten noch weiter zusammengefasst werden und wären dann eben weniger kategorisiert, aber länger und naja verlinkt.


    Naja, für die Übersichtlichkeit ist langes Scrollen oder Klicken zum Öffnen immer noch ein schwieriger Balance-Akt X_X

    > Möchte in Fantasy-Ausrichtung an den Erfolg von Scientology anknüpfen.

    Edited once, last by Eru ().

  • Hoch oder Breit? 5

    1. Hoch ist schöner. (0) 0%
    2. Breit ist schöner. (2) 40%
    3. Hoch ist schöner aber breit ist lesbarer (also hoch machen aber nicht ganz so schlank) (3) 60%
    4. Anders (0) 0%

    Hmm, hier nochmal die schlanke Karte im Vergleich zur momentanen breiten Karte. Ich bin die breitere jetzt sehr gewohnt, hmm. Vlt. geht auch ein Zwischending: Also ja hoch aber der Text nicht ganz so schlank. (Das Bild wird unten gespiegelt was vermutlich auch einfach so bleiben kann)
















  • Ich finde es klasse, dass du deine Website-Bastel-News hier postest!


    Du gehst da komplett anders vor, als ich es bei meiner eigenen Seite tun würde (selbst wenn ich dein technisches Verständnis hätte), aber ich finde es trotzdem total interessant zu sehen, wie es sich entwickelt.


    Mir gefällt die breite Variante besser, weil die Zeilen da nicht so arg kurz werden. allerdings gefällt mir der Kontrast bei der hohen Variante besser.

  • Ah, der schlechtere Kontrast auf Opera ggü. Firefox war mir noch nicht so bewusst aufgefallen .. vlt. schaffs ich's ja, dass es auch auf Opera lesbar wird x_x

  • Hier ist der momentane Entwurf für eine Hexerei, die dann mehrere Karten umfasst.


    Falls sich jemand erinnert, ist das jetzt ein wilder Mix aus:

    • Glossar (siehe oben; seitlicher Infotext)
    • Kultbeschreibung (großes rundes Bild mit Kultbeschreibungs-Text), ähnlich zum aktuellen Karten-Format
    • Interaktiver Tech-Tree (6 Blöcke. Sollen interaktiv eine Reihenfolge anzeigen, also beim Hovern die vorausgesetzten aufleuchten lassen und per Klick auf den entsprechenden Eintrag verlinken)




    Hmm, dann mal zum Guten und Schlechten:


    • Gut: Ganz ansehnlich
    • Gut: Inhaltsverzeichnis-Funktion mit Links zu den Einträgen
    • Schlecht: Starre Begrenzung auf 6 Links (wird ganz schnell weniger hübsch wenn man das nach unten streckt)
    • Schlecht: Starre Begrenzung auf ~900px Breite; schlecht für mobile; War eigentlich auch schon ein Grund von den alten Kultbeschreibungen, dem Tech-Tree und dem Glossar eher wegzukommen.; ggf lösbar wenn mit flex der text rechts irgendwie drunter rutschen würde oder so.


    Ich glaube das mit den 6 Links ist ein wenig kritisch. Man könnte aber z.B. mit dem letzten wieder auf einen Fortsetzungs-Kurs verlinken. Da gibt's auch schon einen Hexerei-Baum, mit dem z.B. Seehexen zu Abysshexen und Mondhexen zu Eispropheten upgraden können. Das hieße eine handvoll magisch konnotierter Eigenheiten (viel nicht-Hexereien, z.B. irgendwelche Riten oder Stätten) wären unter einer Gruppe mit eigenem Beschreibungstext zusammengefasst. Klingt jetzt nicht so schlimm bis ich irgendwann an die Grenze stoße und mich fragen muss, was raus muss und in eine eigene Gruppe x_x

  • Hmm, ganz separieren möcht' ich's eher nicht.


    Ein paar Kritzeleien auf Papier und Paint mündeten in folgenden Gedankengängen:


    • Vermutlich wärs besser erstmal eine minimal-Breiten-Version zu basteln, also 600px Breite. Vergrößern geht leichter als verkleinern.
    • Für optimale Skalierbarkeit sollten sowohl Tech-Tree als auch Fließtext horizontal stauchbar und vertikal erweiterbar sein;
      • z.B. hat man einmal 2 Reihen mit je 5 Blöcken für den Tech-Tree. Horizontal gestaucht wird das dann erstmal nur 4 Blöcke breit, aber dafür drei Reihen hoch.
    • Die beiden Blöcke (Tech-Tree-Index und Fließtext) sollten demnach nach unten unbegrenzt und zu den Seiten eben stauchbar sein. Man kann die zwei Elemente gut aufeinander stapeln, wobei sie diese Eigenschaften behalten.
    • Das Problem ist jetzt nur die drei anderen Elemente unterzukriegen, da diese eher fixe Größen haben und nicht der Flexibilität des variablen Blocks folgen. Vermutlich eher nach Entwurf 2, damit's nicht ganz so vertikal (Entwurf 1) wird. Der schöne Abriss-Zettel für die Ära geht damit vermutlich leider verloren. Aber wenn man Entwurf 2 in die Breite zieht (Entwurf 3) ist da oben wieder zu viel unnötiger Platz. Eine "Lösung" wäre Entwurf 4 nach dem Format "Forum" wo man Profilbild und Titel links über endlosem Freiraum hat, während der Inhalt rechts davon horizontal erweiterbar und vertikal stauchbar sein darf. Sieht fast schon wieder aus wie die "Karten" oben. Entwurf 5 wäre noch das Format "Endlose Platzverschwendung" indem man das Bild links an die Ecke packt und so Freiraum horizontal und vertikal blockiert.. sieht aber ggf. besser aus da noch einen Titel drüber zu haben. Entwurf 6 ist das gleiche, suggeriert aber einen bündigen Abschluss von Bild und Titel/Index. Aber sobald der Index eine dritte Reihe Boxen aufmacht, ist der Traum wieder geplatzt. Könnte aber für die meisten Fälle reichen.


    > Möchte in Fantasy-Ausrichtung an den Erfolg von Scientology anknüpfen.

    Edited 4 times, last by Eru ().

  • Persönlich finde ich Entwurf 2 am besten, da er sich auch mobil gut lesen lässt, auch wenn da noch unnötiger Leerraum ist.

  • Hmm; Der Kompromiss sieht jetzt so aus. In den Rest eingebettet noch ein wenig duster, und bei der Breite vielleicht auch noch etwas zu schlank.


    Der kleine Text unter dem Titel wird wohl eher ein Satz oder so sein und muss darauf achten auch bei kleinster Breite vollständig reinzupassen. Die Felder und der Text darunter können sich beliebig nach unten ausbreiten. Im zweiten Bild sieht man das nochmal auf der kleinsten erlaubten Breite für die Mobil-Anwendung.



  • Hmm, es wird langsam. Neben einem Progress-Report ist das hier aber auch noch eine Überlegung wohin sich das weiterentwickeln könnte.


    Momentan (auch schon auf der Webseite unter Mystik-Hexerei-Norn zu bewundern) sieht das so aus. Ein Tech-Tree-Element dient der Visualisierung von Voraussetzungen, indem die jeweiligen (individuel auswählbar) grün eingerahmt werden. Über einen Klick wird das aktuelle ausgwählt und die entsprechende Karte darunter angezeigt, womit der Tech-Tree auch als Navigation dient. Anstatt ewig zu scrollen sind wir also wieder bei einem Tab-System, dürfen dafür aber nicht mehr alle auf einmal sehen.



    Ich muss noch schauen, ob und wie ich den Workflow mit Änderungen im CSS optimieren kann, aber dann kann ich querbeet Karten in solche Kategorien packen und so vielleicht etwas Tiefe aus dem aktuellen Tab-System rausnehmen.

    • Bei der Fauna mag ich das glaube ich wie es ist mit dem Durchscrollen und vielen Tieren auf einmal. Also eher kein Anwendungsfall momentan.
    • Regionen sind womöglich ein Anwärter. Anstatt "Norden, Westen, ..." gäbs vlt. eine gröbere Beschreibung und die Karten für einzelne Regionen darin. Also "Grimland" mit den Bergen, Wäldern und dem Fluss als Eintrag. Die Kategorie selbst gibt dem ganzen mehr Struktur als "zufälliger Fluss im Norden". Der Abrissstreifen "Ära I" könnte dann "Nordwesten" oder so beinhalten.
    • Entwicklung - Für die Technologie bietet sich der Tech-Tree mit den Voraussetungen ja an. Schwierig ist hier, dass diese Zusammenhänge über Äras hinaus gehen, also eine Kategorie mit nur Ära2-Techs gar keine von diesen spannenden Zusammenhängen aufzeigen kann ..
      Vermutlich brauche ich Ära2 etc., die schon als Karten existieren, dann innerhalb der Tech Trees, um diese zusätzliche Anforderung deutlich zu machen.
    • Ein Alternativ-Modell, wobei vermutlich nicht für den allgemeinen Tech-Tree, wäre eine Zivilisations-Beschreibung, die nur die entsprechend bekannten Technologien auflistet. Also "die Blabla-Leute vom Blabla-See betreiben Gartenbau, Ziegenhaltung und bauen mit Lehmziegeln". Die Kategorie wäre die entsprechende Kultur und ihre Auswahl an Technologien eben nur eine Teilmenge der gesamt existierenden.
    • Für Geister bietet sich die Kategorie entweder zur Beschreibung von Geister-Familien oder zur Beschreibung von Geister-Arten an. Da schau ich dann, wenn ich dazu komme.


    Nagut, also insgesamt der seit dem Tab-System und den Karten selbst vermutlich größte Sprung und wieder viel zu tun. :)

  • Einmal für etwas komplizierteres;

    Der ganze Tab für Landwirtschaft und Wasserversorgung mit 15 Einträgen ist plötzlich klein und übersichtlich .. hmm.


    Eine Frage hier ist, ob ich in der Tec-Tree-Navigation die vier Bereiche für die vier Zeitalter irgendwie hervorheben sollte, z.B. indem man..

    • die erste Spalte für die Ära-Einträge vorbehalten und die restlichen Technologien nur in den übrigen anzeigen. (In der Mobile-Ansicht sind es aber insgesamt nur 3 Spalten)
    • die Ära-Einträge hervorheben, damit sie etwas stärker hervorstechen. Ist aber etwas umständlich das drei mal zu tun (inaktiv, grün aktiv, weiß aktiv)
    • Die vier Boxen für die jeweilige Ära farblich hinterlegen, z.B. sodass die Ära0-Reihe weißlich, die Ära1-Reihe grünlich, die Ära2-Reihe rötlich und die Ära3-Reihe gelblich wäre, was das ganze aber etwas farbenfroh macht
    • Dünne weiße Trennstreifen zwischen den Ära-Reihen einfügen, wobei die ggf. die Boxen nach oben und unten etwas wegschieben möchten und das ganze dann nicht mehr so ordentlich aussieht
    • einfach so lassen :faint:



    Dazu gibt es noch das Problem der leeren Box. Ich möchte ja nicht, dass das Element seine Höhe ändern und nachfolgende runterschiebt. Mit einem ausgewählten Platzhalter füllen könnte auch schwieriger werden .. hmm. Vlt. kann ich die untere Box ja transparent gestalten und unten und rechts die Rahmen wegnehmen. Das würde auch den grauen Kasten rechts neben den Karten entfernen.


    > Möchte in Fantasy-Ausrichtung an den Erfolg von Scientology anknüpfen.

    Edited 2 times, last by Eru ().

  • Oh, das update gab's hier noch nicht. Die Ära-Zuordnungen haben jedenfalls eine dickere Schrift für den kategorisierenden Eintrag, also "Ära X", und die dazugehörigen Einträge sind farblich anders codiert, also jede zweite Ära in einem helleren Grauton momentan. Kann man vl.t noch etwas eindeutiger gestalten, aber eine Trennung ist technisch schonmal vorhanden.


    Diese Übersicht geht ein wenig verloren, sobald man dann auch etwas ausgewählt hat, weil ja alle vorigen auch durch dunkle Farben stark codiert werden. Hmm, da weiß ich aber noch nicht, wie ich die farbliche Trennung beibehalte und trotzdem viele Einträge farblich stark codiere.


    Hovern gegenüber Klicken ist auch ein Problem. In beiden Fällen ist der Text gelb markiert und in beiden Fällen sind die Voraussetzungen dunkel codiert, man kann also einen Eintrag angeklickt haben und auf einem anderen Hovern und dann die Voraussetzungen für beide überlappend sehen, ohne dass deutlich ist, welche wozu gehören.



    Fehlend sind weiterhin buttons für "alle Karten anzeigen" und "keine Karten mehr anzeigen". Da weiß ich noch nicht, wo ich die wie drinhaben möchte. Vlt. am besten oben in der Hauptbox. Idealerweise mit icons (Auge, geschlossenes/durchkreuztes Auge) anstatt mit Text.



    Regionen


    Schreiben wollte ich hier aber zu den Regionen, das sind neue "tomes", die momentan nur Landschafts-Karten beinhalten. Also z.B. gibt es in der Region "Grimland" die Landschaft "Grimwälder".



    Jetzt möchte ich Regionen stark ausweiten, sodass darin auch die Einträge für Biome, Fauna und Jahreszeiten notiert sind, und die Kategorie "Biome und Fauna" als Tab verschwindet, also ganz in den Regionen aufgeht. Das schwierige ist hier u.a., dass (siehe Landwirtschaft-Bild) man beim Anklicken eines Eintrages nur vorangehende als Voraussetzungen markieren kann.


    Zwei Beispiele aus dem Eisland, in denen die vorangehenden entsprechend markiert währen:

    • Biom: Steppentundra
    • Landschaft: Sommerweiden
    • Fauna: Mammut
    • Jahreszeit: Sommer


    • Biom: Steppentundra
    • Landschaft: Sommerweiden
    • Fauna: Wollnashorn
    • Jahreszeit: Frühjahr, Sommer, Herbst, Winter

    Biome, Landschaften, Fauna und Jahreszeit wären entsprechend abwechselnd farblich codiert, so wie vorher mit der Ära.


    Beim Anklicken eines einzelnen Tieres sieht man, wo sich das wann aufhält. Also das Mammut in der Steppentundra "Sommerweiden". Das heißt auch, dass die Waldsteppen nicht teil der gleichen Region "Eisland" sein dürfen, weil wir sonst auch "Waldsteppen" und (wenn Jahreszeiten vor der Fauna wären) "Frühjahr/Herbst" markieren müssten und das dann nicht mehr eindeutig wäre, aber das ist okay soweit. Also machbar.

    Eine Frage wäre, ob die Jahreszeit vor oder hinter die Fauna gehört. Also will man "Mammut" anklicken und den Sommer markiert sehen, oder lieber "Sommer" anklicken und alle im Sommer anwesenden markiert sehen? Idealerweise markieren die sich gegenseitig, was in HTML so leider nicht möglich ist (außer ggf. sehr umständlich gehackt).

    Auch bei den anderen Einträgen möchte man vlt. Steppentundra anklicken und dann die Tiere darin markiert sehen, wenn es ggf. mehrere Biome in einer Region gibt. Andererseits würde das mit einer Jahreszeitenzuordnung noch schwieriger werden, da dann alle Tiere und Jahreszeiten markiert wären, wobei für einige vlt. nicht alle Jahreszeiten zutreffen.



    Ein anderes Beispiel aus dem Grimland:

    • Biom: Finsterwälder
    • Landschaft: Grimwälder
    • Fauna: Mastodon


    • Biom: Mittelgebirge
    • Landschaft: Grimberge
    • Fauna: Schneeleopard

    Hier sind die Jahreszeiten egal, aber es gibt zwei Biome. Wünschenswert wäre auch hier mit einem Klick alle Tiere eines Bioms angezeigt zu bekommen, wofür die Biome vermutlich drunter müssten?.. hmm


    Ich glaube die beste Antwort wäre für die meisten Fälle die Fauna ganz unten zu lassen, und die "Markierungs-Richtung" umzudrehen, sodass nur nachfolgende Einträge markiert werden können, aber nicht vorige. In dem Beispiel bekommt man über einen Klick auf Biom/Landschaft dann alle Tiere, die dazugehören (wovon sich viele überschneiden).


    Etwas unschöne Überlegungen wären sowas wie ein Eintrag "Sommerweiden (Frühjahr)", "Sommerweiden (Sommer)" etc. um die unterschiedliche Fauna darunter einzufangen; sowie ein Eintrag "Sommerherden", der dann die Fauna und das Biom markiert.



    ..... ja, schwierig das in dem Format gut verständlich aber auch übersichtlich (also alle für einen entsprechenden Zweck markieren) darzustellen X_X

    > Möchte in Fantasy-Ausrichtung an den Erfolg von Scientology anknüpfen.

    Edited 2 times, last by Eru ().

  • Neues Feature: Zwischenüberschriften.

    - Die Zeitalter mit dem gelben Streif lassen sich auch weiterhin anklicken, um den Zeitalter-Eintrag anzuzeigen.



    Das hat aus vielen "Tomes" aber schonmal bis zu 4 Zeitalter-Blöcke rausgenommen, die sowieso identisch waren, und lässt mehr Platz für die eher einmaligen Einträge. Hmm.



    Todo:

    - Viel mehr Einträge, derzeit in den Bereichen Kultur, Hexerei, und die Biome/Fauna unter die Regionen einordnen (hat auf diese Zwischenüberschriften gewartet)

    - Die höheren Karten, die irgendwie schöner aussahen. (sollte eigentlich recht schnell gehen, ist mir grad aber zu viel Wandel dann zu überlegen, was ich mit der Extra-Höhe mache)

    - Mit den Spezies- und Völker-Einträgen möchte ich nicht auf dem kleinen Karten-Format mit ~4 Sätzen für die Einträge unten bleiben, sondern große Einträge unten erlauben (Unlimitierte Höhe für Freitext und Gliederungsmöglichkeiten für längere Völker-Texte; i.e. Eingliederung der Biom-Tabellen und Zwischenüberschriften und ggf. mehr Grafiken.)

  • Kleines Update:

    • Technische Neuerung: Umgekehrte Reihenfolge; Also man kann für tomes einstellen, ob nachfolgende oder vorhergehende Einträge markiert werden.
    • Mit dem Region-Tome "Eisland" rumprobiert. Sind vermutlich noch viel zu viele Tiere da unten, da muss ich noch eine kleinere Auswahl treffen. Für den Eintrag "Eisland" sind unten in der Fauna dann Robben, Bären und Vögel als Fauna-Einträge hervorgehoben.
    • Jahreszeiten hat nicht geklappt; "Wandernde Herden" oder so wird ein eigener Eintrag innerhalb der Fauna-Kategorie und beschreibt dann das Verhalten und markiert die Tierarten, die davon betroffen sind.
    • Benennungs-Wirrwar: Die 7 großen tomes (hier nur eines im Bild) haben rechts das label "Region". Aber Darunter sieht man hier 5 Einträge unter dem Label "Regionen".
      => Ich brauche eine andere Bezeichnung, entweder für das übergeordnete dingens oder die untergeordneten, hab aber noch keinen guten Begriff gefunden.


    Naja, dann kann ich so ungefähr alle 7 großen "Regionen" mit ihren Biomen, kleinen "Regionen" und Tierarten einpflegen. :)

    Leider ist die 7te Region im Süden noch ein großes Loch auf der neuen Version der Landkarte; aber vlt. hilft es trotzdem schonmal ein "tome" dafür anzulegen und zumindest die Tiere und so da einzuordnen, um ein bisschen ein Gefühl für das Gebiet zu bekommen - Mit den Völkern und Kulturen klappt der aktuelle Ansatz "Mut zur Lücke" ja auch und beim Schreiben verdoppeln sich plötzlich die Inhalte von den nur top-down-geplanten um die beim-Schreiben-hinzu-inspirierten. :)

  • Ein Karten-Problem, das ich lange vor mir hergeschoben hab.. X_X


    Bei einigen Karten ist das Bild nicht so ausgeschnitten, dass die obere Info-Leite mit bedacht wurde. Hier also zum Beispiel schneidet die graue Leiste dem Faultier den Kopf ab.


    Auch die hohen Karten würden das nicht lösen, weil die Höhe aus Spiegelung des Hintergrundes kommt. Und das sieht nur nach unten als eine Art Wasser-Reflektion gut aus. Wir wollen nicht oben den halben Kopf des Faultieres nochmal gespiegelt sehen ..



    Die beiden Optionen hier sind:

    1) Alle Bilder, in denen das problematisch ist, identifizieren und (sofern das Quellbild das erlaubt) entsprechend geschickter zurechtschneiden.

    Das möchte ich aber nicht machen.

    2) Die Infoleiste aus dem oberen Abschnitt entfernen und die Information irgendwie anders unterbringen .. Da das unten nie ein Problem ist, könnten beide Label unten hin, aber direkt übereinander sieht auch doof aus.

    Je nachdem ob das die HTML ändern würde, wäre das aber vielleicht sogar mehr Arbeit als die Bilder nachzubearbeiten. X_X


    Bei der längeren Version könnte die Info vielleicht irgendwo da in die Text-Box rein .. aber keine Ahnung wo das überhaupt gut aussähe :-/


    3?) Oh, oder die längeren Bilder doch nach oben verlängern, aber anstatt zu spiegeln dann irgendwie einen schwarzen Hintergrund oder so nutzen. :-/

    > Möchte in Fantasy-Ausrichtung an den Erfolg von Scientology anknüpfen.

    Edited once, last by Eru ().

  • Also den Titel selbst finde ich da schon schick; gerade wenn das mit der Reflektion im längeren Bild dann drin ist, und auch unten im Bild nie etwas abgeschnitten wird.


    Die zusätzliche Infoleiste ist da problematischer.. x.x


    Aber wenn einige Bilder so zugeschnitten sind, dass unten und/oder oben eine Leiste okay ist und andere wiederum nicht, sind die dann da wo die Leiste vorher war ein bisschen leer/langweilig. Also eigentlich muss man vorher schon nicht nur die Dimensionen wissen, sondern wie viel vom Bild auch noch verdeckt werden könnte, und alle Bilder mit dem Wissen formatieren. >.>



    .. ich glaube ich würde erstmal mit einer hohen Box und der Extra-Info rechts in der Text-Box experimentieren. Die Extra-Info ist oft eine Kategorie, z.B. "Ritus" oder "Schutzgeist" oder sowas, und das könnte als eine Art Überschrift in der Text-Box auch noch gut funktionieren. Bei den Tier-Dimensionen braucht's vlt. stattdessen eine Art Tabelle oder so; vlt. kann man die in der Textbox irgendwie anders abhandeln.





    Ooooder ich ignorier das erstmal noch für ne Weile. Gibt ja genug wichtigeres zu werkeln. <_<

    > Möchte in Fantasy-Ausrichtung an den Erfolg von Scientology anknüpfen.

    Edited once, last by Eru ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!