[ARCPUNK] Bestiarium

Liebe Bastler, die Weltenbastler-Olympiade hat begonnen, das WBO-Tool ist vorbereitet. Bitte meldet euch schnell an. Viel Spaß dabei!
  • Habe mir überlegt - da ich nicht erwarte das mir sonderlich viele auf Deviantart oder Insta folgen - Bilder und infos meiner Kreaturen auch hier im Forum zu posten. Anders als in vielen Worldbuildings, dreht sich in Arcpunk sehr viel um die Natur der Welt. Also die Kreaturen und deren Wechselwirkung. Das kommt hauptsächlich daher, dass ich selbst sehr interessiert an typischen "SpecEvo" Projekten bin. Also außerirdisches prähistorisches Worldbuilding, völlig ohne Völker oder der gleichen. Dabei versucht man den Verlauf von Entwicklungen möglichst realistisch und sinnhaft darzustellen. Wahnsinnig intersannt :D

    Ya... nun... hier die ersten Bilder:


    Metagenese:

    Um das ganze etwas einfacher zu machen, möchte ich erst auf die Metagenese eingehen. Diese beschreibt die Fortpflanzung von Spezies. Die Nachkommen einer Generation unterscheiden sich dabei immer sehr stark von ihren Eltern. Bis zu 4. Generation, die dann wieder der 1. gleicht. Manche Nachkommen sind jedoch nicht im Kreis der Generationen enthalten. Sie sind Steril, pflanzen sich also nicht fort. Sie dienen lediglich um Erhalt des Biosystems, als Microorganismen oder als Nahrung.


    Taxonomie:

    Hier nun noch ein helfendes Bildchen. Es zeigt in etwa die Taxonomie Arcpunks. Also welche Kreaturen mit welchen "verwandt" sind. Die Einteilung erfolgt jedoch nicht auf einer stark Wissenschaftlichen Einschätzung, da dinge wie Genome odg noch nicht bekannt sind. So wird geguckt welches Tier welchem ähnelt. Viele der Spezies sind hier natürlich noch nicht aufgeführt da ich noch keine oder keine vollständigen Namen für diese Kreaturen besitze und sie somit natürlich auch schwer ins Taxon aufnehmen kann xD


    So hier nun zur ersten Kreatur:


    Der Puuingha-Letoho!

    Eine Kreatur, die deutlich fremder aussieht, da sie zu den Kukuzukuga gehört. Eine Klasse, die sich in Form und Struktur stark von anderen Spezies unterscheidet. Wie jede Kreatur Eplins, durchläuft sie eine dreistufige Metagenese.

    Die erste Generation (Labetten) hat flügelartige Flossen auf beiden Seiten ihres Körpers und ein "Segel" zwischen ihren beiden Schwänzen. Sie sind ausgezeichnete, schnelle Flieger, die für ihre manchmal sehr gewagten Sturzflüge bekannt sind, die ihnen letztlich auch ihren Namen verliehen.

    Die zweite Generation (Luminen), hat ein ulkiges Aussehen und im Gegensatz zu Luminen anderer Spezies, besitzen diese Atemwege.

    Die dritte Generation (Letoho) hat fünf Extremitäten. Zwei sind große flossenartige Hautflaggen auf dem Rücken und dienen in erster Linie der Kommunikation aber auch zur Stabilisation, wenn sie mit hoher Geschwindigkeit umher huschen. Ihre hohen Geschwindigkeiten erreichen die Puuingha Letoho dank federartiger Beine, die Energie speichern und in Vorwärtsschub umwandeln. Die letzte Gliedmaße ist der rüsselartige Anhang im "Gesicht" der Kreatur. Dieser Fortsatz könnte leicht als Nase missverstanden werden, ist er jedoch nicht. Tatsächlich handelt es sich dabei um eine Gliedmaße, samt Muskelsträngen und "Knochen". Zudem befinden sich die Atemlöcher an den Flanken der Kreatur.

    Wie viele Spezies der Kukuzukuga, befindet sich der Mund der Puuingha zwischen den Beinen auf der Unterseite des Bauches.

    Während die Letoho der Art völlig harmlos sind, ernähren sich die Labetten von den Körpersäften ("Blut") anderer Kreaturen, so dass oft Ekel oder Angst mit ihnen verbunden wird.

  • here are several subspecies of the Hiratara.

    Only the Unomanran Hiratara is toned down here. Other breeds often differ in color, the size or shape of the skin collar, or in body size.

    Domesticated, they mostly serve as pack creature.

  • Wiedermal groartige Zeichnungen, Incen! :D

    Ich finde es total spannend, dass die drei in einem Kreis in einander übergehen. Können neue Sweetnoses entstehen?

    Vielen dank :heartb:

    Inwiefern meinst du "neu entstehen"? Meinst neue Subspezies, einfach neue Idividuen?


    Falls ersteres: In der Natur wurde das tatsächlich noch nicht beobachtet. Zwar gibt es natürlich verschiedenen Subspezies, aber die Transformation von einer zur anderen konnte bis dato nur bei domestizierten Spezies beobachtet werden.


    Falls letzteres: Ya, es ist ya nur ein Generationenkreislauf. So wie bei Quallen zB. Jede Generation bringt die nächste zur Welt, sie sehen lediglich anders aus bzw. verfolgen einen anderen Lebensstil.

  • Deine Illustrationen sind wirklich wieder erste Sahne.


    Ich finde es auch cool, dass du diese Taxonomie dazu gemacht hast, aber für mich ist es zu anstrengend, sowas tatsächlich im Detail zu lesen. Aber ich könnte mir zum Beispiel vorstellen, dass wenn du mal ein Spiel zu Arcpunk machen solltest, so eine Taxonomie-Darstellung auch Teil eines Rätsels sein kann, wo man etwas bestimmtes suchen muss. Dann wäre allerdings eine etwas lesefreundlichere Typografie möglicherweise hilfreich/zugänglicher.


    Bei der Darstellung frage ich mich jetzt auch - hast du eigentlich Inworld-Wissenschaftler:innen vorgesehen, die solche Aufzeichnungen erstellen, oder ist das alles komplett "meta"?


    Noch mehr meta: Ich bin etwas irritiert vom Threadtitel - nehme an, du hast da ein i vergessen?

  • Dann wäre allerdings eine etwas lesefreundlichere Typografie möglicherweise hilfreich/zugänglicher.


    Bei der Darstellung frage ich mich jetzt auch - hast du eigentlich Inworld-Wissenschaftler:innen vorgesehen, die solche Aufzeichnungen erstellen, oder ist das alles komplett "meta"?

    Danke!
    Und ya auf jeden Fall. Das ganze nervt mich eh! Ich würde gern ein besseres Tool haben. Aber für den schnellen gebrauch finde ich XMind ganz nice. Auch wenn es in Free doch sehr blank ist.
    Das ganze ist tatsächlich nicht Meta. Es gibt wirklich sehr viele Biologen und Theologen die sich mit dem Thema beschäftigen. Der unterschied zu unseren Wissenschaftlern ist hauptsächlich. Dass die Biologen Eplins meist (Es gibt wenige Ausnahmen) von einer "Evolution des Gedankens" ausgehen.
    Bedeutet sie glauben nicht an eine Evolution wie sie zB. Darvin verstand. Also dass Tiere von ganz alleine den Sprung zwischen Spezies vollziehen können. Sie gehen davon aus, das der Denker der sie die Organismen "Erdacht" hat (in ihrer Ansicht ist die komplette Realität nur ein Materialisierter Gedanke) seine Kreationen Schritt für Schritt erstellt.

    Ein bisschen wie ein Autohersteller, der über die Jahrzehnte Hinweg immer wieder neue Modelle auf den Markt bringt, wobei jedes Auto lediglich eine meist leicht veränderte Version des Vorgängers ist.

    Da muss ich gestehen spielt aber auch mein eigenes Verständnis von Schöpfung mit hinein. Da für mich sind so Schöpfungsgeschichten wie "alles wurde in 6 echten Tagen geschaffen" oder "Ein Baum wird gepflanzt und wird zur Welt" oder "Die Kinder der Götter waren böse und wurden deswegen mit dem Fluch des Fleisches und des Alterns bestraft" ya ganz lustige Geschichten, aber dass ist ya doch obviously Blödsinn. Und meiner Meinung darf eine Religion niemals komplett konträr zur wissenschaftlichen Fakten stehen, wenn man sie ernsthaft betrachten will. Soll bedeuten wenn dann müssten die wissenschaftlichen Abläufe innerhalb der Religion ya auffindbar sein oder zumindest nicht verneint werden. Aber ein Gott der alle Dinge geschaffen hat, müsste meiner Meinung nach der Wissenschaft überhaupt nicht widersprechen. Warum soll er das was die Evolution durch Reproduktion erklärt, nicht durch Schöpfungsschritte vollzogen haben. Erst hat er halt nen Dino gemacht, dann nen Dino auf 2 Beinen, dann nen Dino mit Federn, dann nen Dino mit Schnabel aka Vogel usw. xD Da in der Zeit der Menschen keine weiteren ARTEN (Also nicht Subspezies) dazu gekommen sind, würde sich das ganze ya nicht widersprechen. xDDDD Naja, wie auch immer. Fand die Idee einfach nice. :D


    Ach ya, diejenigen die an den Denker glauben, liegen in meiner Welt im übrigen Richtig! Denn es gibt ihn. Auch wenn viele Fehlinformation im Umlauf sind, da es in Arcpunk natürlich auch viele Leute gibt, die das ganze religiöse "Ding" nur als Werkzeug nutzen wollen. Da sind meine Völker doch SEHR menschlich veranlagt :D

  • Incen Kong

    Changed the title of the thread from “[ARCPUNK] Bestarium” to “[ARCPUNK] Bestiarium”.

    • Steckbrief:
    • Größe: ~0,8 m
    • Gewicht: ~30 kg
    • Verbreitung: In allen bekannten Refugien.
    • Lebenserwartung:
      • Labetten: ~6 Jahre
      • Luminen: ~16 Jahre
      • Letoho: ~155 Jahre
    • Geschlechtsreife:
      • ~25-30 Jahre


    Es ist wohl nicht verwegen zu behaupten, dass die Aloo die wohl erfolgreichste Spezies ganz Eplins ist. Sowohl ihr erfinderischer Geist, als auch ihre natürliche Neugier, gepaart mit hoher Auffassungsgabe verhalf den Aloo an die Spitze des Macht-Gefüges aller Völker zu gelangen. Doch noch ein weiterer Aspekt verhalf den Aloo bei ihrem Aufstieg: Ein starker Hang zum Materialismus, sowie ein recht flexibles Verständnis von Moral.

    So schufen die Aloo über die Jahrhunderte hinweg ein Reich, dass jegliche andere politische oder kulturelle Macht in den Schatten stellt. Viele der größten Errungenschaften der Wissenschaft - in beinahe allen Bereichen - sind auf aloonische Erfinder und Gelehrte zurückzuführen.

    Öfter werden die Aloo mit der P'kun-Kultur gleichgesetzt. Dies ist auf das politische System zurückzuführen, welches seinen Ursprung innerhalb P'kuns hatte, und somit die kulturelle Lebensweise über alle von den Aloo beherrschten Gebieten verbreitete. Dies wird der Spezies jedoch nicht gerecht, da zwar beinahe alle Aloo innerhalb der stark dominierenden P'kun-Kultur leben, es aber auch einige wenige Gruppen gibt, die versuchen ihre traditionelle Kultur aufrecht zu erhalten.


    Hier der Link zum Aloo-Artikel im Wiki, hier fehlt noch einiges kommt aber noch.

  • Mal ganz abgesehen davon, was das ist und wie man es nutzt (kommt ja anscheinend noch :thumbup:), interessiert mich gerade, von was für Dimensionen wir hier reden. Also wie groß sind die Viecher und welche Generation stellen sie dar? Muss man sie eine Weile schonen, nachdem so ein Sack voll ist, oder kann man ununterbrochen ernten?

    Erinnert mich an die Harzernte deren Spuren man hier bei uns noch oft in den Wäldern sieht.

  • Mal ganz abgesehen davon, was das ist und wie man es nutzt (kommt ja anscheinend noch :thumbup:), interessiert mich gerade, von was für Dimensionen wir hier reden. Also wie groß sind die Viecher und welche Generation stellen sie dar? Muss man sie eine Weile schonen, nachdem so ein Sack voll ist, oder kann man ununterbrochen ernten?

    Erinnert mich an die Harzernte deren Spuren man hier bei uns noch oft in den Wäldern sieht.

    Die Nutzung kommt noch genau.

    Also die Tzrru Patokiu sind eine Gruppe von Organismen die in einer SEHR großen Spektrum auftreten. Es gibt Spezies die lediglich einen Meter groß werden (Also etwa die Durchschnittsgröße der Völker Eplins) es gibt aber auch wahre Giganten die bis zu 25 Meter und mehr erreichen.


    Bisschen schwer zu erkennen weil es nicht fertig ist. Aber hier sieht man einen Tzrru Patokiu links und im Hintergrund sind auch noch einige zu


    Die Ernte KANN bei sehr guter Pflege fortlaufend Statt finden. Abgesehen von sehr großen Spezies, ist es allerdings so, dass die Sammler nicht permanent neu gesetzt werden. Heißt das Keke wird aus den Zellen abgelassen, ist die Zelle leer, beginnt sie jedoch neues Keke zu produzieren. Das Sammeln geschieht so zwar sehr viel langsamer, passiert aber passiv und schadet dem Organismus des Tzrru Patokiu nicht.


    Was es das Keke zu einem nutzvollen Werkstoff macht ist die schiere menge an Sammlern die in einem Wald eingesetzt werden. Man kann sich das etwas wie in der Forstwirtschaft vorstellen. So verfügen Keke-Farmen über teils sehr große Areale von mehreren tausend Tzrru Patokius. So kommen täglich hunderte Kilo Keke zusammen.


    Zudem muss man sagen, dass diese Gewinnung nicht die einzige ist. Wie auch bei uns, gibt es auf Eplin die Methode der Waldrodung. Bei der die Kreaturen einfach gefällt und gehäutet werden. Die Haut wird dann in bestimmten verfahren durch Pressen gejagt und das Keke meist vor Ort noch in Formen gegossen. (Beispielsweise für Bretter, Balken usw).


    Und im Grunde funktioniert es genau so wie du sagst, wie die Harzernte.

  • External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Neues aus der Welt Arcpunks:
    Einmal ein Zeitraffer einer Zeichnung:

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Ein gefährlicher Räuber!

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Und hier noch etwas für alle mit Thalassophobie (nein ernsthaft solltet ihr unter Thalassophobie leiden vllt nicht angucken xD):

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Ich poste mal nur die Vorschau. Sonst finde es etwas cringe, dass ich damals die Bilder alle in Full-size gepostet habe. Gerade am PC geht dabei die Übersicht halt komplett flöten xD



    Und hier noch ein Taxon-Tree. Der Aber ganz vllt noch überarbeitet wird.



    Alter post siehe oben...

    Lustig, sehe hier seit Ewigkeiten das erste mal wieder rein und habe gerade den Post gesehen.
    GENAU DIESES Bild, habe ich vor 3-4 Tagen reworked :D Das ist ya ein cooler Zufall.


Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!