[Gaia] Bastelthread

  • So. Ich mach mal zu Gaia einen Bastelthread auf. Vielleicht hilft es mir, ein paar Knoten im Hirn zu lösen.


    Beginnen will ich mit meinem (leidlichen) Stadtthema, zu dem ich mich hier und da schon etwas ausgelassen habe bzw. erst gestern eine Brainstorming-Aktion gestartet habe. [FA] [Brainstorming] Was braucht alles eine Stadt?

    Neben der Tatsache, dass es auf Gaia einige, wichtige und auch fixe Städte gibt, wie beispielsweise die Stadt Parath, welche das politische Zentrum des Reiches/Föderation/Whatever Galhadans ist, mag ich folgende Vorstellung sehr:

    Da Gaia als Rollenspielwelt konzipiert ist, mag ich es, wenn die Charaktere der Spieler*innen auch in gewissem Maße Einfluss auf die Welt haben. Besonders das Konzept des Siedlungs(aus)baus finde ich hochinteressant. Also, wenn die Charaktere beispielsweise in eine Siedlung kommen, sich dort einen gewissen Ruf erarbeitet haben, um das Vorankommen der Siedlung mitbestimmen zu können. Beispielsweise könnten sie ausziehen, um besondere Materialien zu finden, die für irgendwas benötigt werden oder irgendwo eine Maschine versuchen zu "erwerben", welche die Siedlung benötigt. Das kann wunderbar mit einer Sandbox verbunden werden, in deren Zentrum die Siedlung steht und die SCs erkunden das Umland, um Ressourcen zu sammeln, Feinde zu entdecken, Artefakte zu suchen und vieles mehr.


    Nun stellte ich mir halt die Frage, was gehört alles in eine Siedlung bzw. auch Stadt. Deswegen habe ich mal damit begonnen, eine Sammlung an Dingen zu notieren, die man in gaianischen Städten entdecken kann:


    Gaia – Siedlungen


    Siedlungsgröße

    • Gehöft (1 bis 20 Einwohner)

    • Dorf (20 bis 1.000 Einwohner)

    • Kleinstadt (1.000 bis 10.000 Einwohner)

    • Stadt (10.000 bis 50.000 Einwohner)

    • Großstadt (50.000 bis 500.000 Einwohner)

    • Metropole (500.000 und mehr)


    Techlevel

    1. Steinzeit. Meistens keine feste Siedlung, sondern eher eine Gruppe aus Jägern und Sammlern. Schamanismus. Betrachten alle anderen als Feinde oder Dämonen.

    2. Eisenzeit: Einfache, feste Siedlung mit Holzpalisaden.

    3. Mittelalter: Steinhäuser und -Mauern. Misstrauen gegenüber Fremden.

    4. Spätmittelalter: Wie Mittelalter, aber mit Schwarzpulvertechnologie und erste Formen von Industrie. Oft neutrale Position gegenüber Fremden, aber Interesse am Wissens- und Warenaustausch.

    5. Industrialismus: Stromgeneratoren, Windkraft, Wasserkraft, Manaenergie. Bewusster Zugang zum GHOSTWEB. Interessiert an Wissens- und Warenaustausch.

    6. Hitech: Fast auf dem Niveau der terranischen Altvorderen mit viel restaurierter, recycelter oder reparierter Terratech. Eher wieder vorsichtig gegenüber Fremden. Warenaustausch durchaus willkommen; Wissensaustausch nur, wenn es der Siedlung was bringt und sie selbst nicht so viel anbieten müssen.


    Siedlungsart

    • Offene Siedlung ohne Befestigung

    • Geschlossene Siedlung mit Befestigung

    -o Festungsstadt (Mehr Burg als Stadt)

    • Hafenstadt

    • Habitate (Wurde während des Geistertanzes gegründet.)

    -o Besiedelte Ruinen

    -o Ehemalige Bunker-/Minenanlagen (siehe auch S’chron)

    -o Primitive Siedlungen

    -o Höhlensiedlungen

    -o Ehemalige Militäraußenposten

    -o Ehemalige Terratechfabrikanlage

    -o Siedlungen, die von einer anderen Spezies übernommen wurden. Oft Menschen in Olog-Than- oder Cha’Iru-Städten.

    -o Bohrinseln (???)

    -o Städte bei NanoOres (siehe IO)

    -o...

    • Schrotterstädte

    • Handels-/Zollstädte (an Flüssen oder Verbindungsstraßen)

    • Minenstädte

    • Schmelztiegel (Städte, die von vielen Kulturen geprägt wurden)

    • Horden/Nomaden: Haben keine feste Siedlung

    • Ochdstädte der Nelkin.

    • Fahrzeugstädte: Oft recycelte Fahrzeuge der Terraner. Keine feste Siedlung.

    • Schwimmende Städte im Meer.

    • Stelzenstädte in Mooren oder an Seen.

    • Siedlungen in extremen Umgebungen:

    -o Aeronidenstädte: Befinden sich an, unter oder auf den Aeroniden. Oft mehrere Felsen miteinander mit Brücken verbunden. Kleine Aeronidenstädte haben selten einen festen Standort und lassen sich oft vom Wind treiben.

    -o Siedlungen an Berghängen.

    -o Brückenstädte

    -o Siedlungen in extremen Goonta/-Schwammgebieten


    Verwaltung

    • Dorfhain/-halle

    • Stadthalle

    • Bürgermeisterhaus

    • Bürgerforum

    • Niederlassung der regionalen Verwaltung

    • Niederlassung des Archivs

    • Botschaften

    • Adelshäuser/-Paläste

    • Ratsforum

    •...


    Wohnen

    • Hütten

    • Häuser

    • Höhlen

    • Recyceltes (Gebäude, Bunker, alte Minenschächte, Container, Fahrzeuge, usw.)

    • Pfahlbauten

    • Groß-/Mehrfamilienhäuser

    • Clanhäuser

    • Zelte

    • Blechhütten

    • Lehmhütten

    • Flachdachbauten

    • Hochhäuser (mit Brücken und Aufzügen untereinander verbunden)

    • Häuser, die an oder auf Brücken gebaut sind.

    • Baumhäuser

    •...


    Nahrungsmittel

    • Bauernhöfe

    • Sammler

    -o Früchte

    -o Kräuter

    • Felder

    -o Getreide/Mais/Reis

    -o Hanf

    -o Rüben

    -o Soja

    -o Tabak

    -o Tee

    -o Kaffee

    -o Vers. Gemüse

    -o Obstbäume

    • Weinbau

    • Gärtnereien

    • Gewächshäuser

    -o Hydroponische Pflanzenzucht

    • Algenzucht

    • Pilzzucht

    • Tierzucht

    -o Schlachtvieh

    -o Nutzvieh

    •...


    Produktion

    Rohstoffverarbeitung/-abbau

    • Holzfäller/Sägewerk

    • Minen

    -o Salz

    -- Salzmühlen

    -o Kohle

    -o Mana

    -o Erze

    -- Hochöfen

    -o Besondere Moose oder Pilze

    -o...

    • Schrottsammler

    • Wasseraufbereitung

    -o Goldwäscher

    • Getreidemühlen

    • Torfstecher

    • Sandgruben

    • Lehmstecher

    • Jäger

    • Fischer

    • Öl-/Gasraffinerien

    • Manaraffinerien


    Endprodukte

    • Lebensmittel

    -o Bäcker

    -o Brauer

    -o Gewürzmühlen

    -o Kelter (Weinherstellung)

    -o Brennerei (Schnapsherstellung)

    -o Konditorei

    -o Metzger

    • Handwerk

    -o Aeronidschleifer

    -o Bestatter

    -o Bleicher

    -o Böttcher (Fassmacher)

    -o Buchbinder

    -o Buchhändler

    -o Dachdecker

    -o Felle/Gerber

    -o GHOSTWEB-Schamane/Streamer

    -o Glasschleifer

    -o Grobschmied

    -o Gürtel(schnallen)macher

    -o Handschuhmacher

    -o Holzschnitzer

    -o Hufschmied

    -o Hutmacher

    -o Juweliere/Goldschmied

    -o Kartenmacher

    -o Kerzenmacher

    -o Knochenschnitzer

    -o Kopierer (von Texten)

    -o Lampenbauer

    -o Maler

    -o Manatechniker

    -o Maurer

    -o Mechaniker

    -o Papiermühle

    -o Pflasterer/Stuckateure

    -o Rüstungsschmied

    -o Sattler

    -o Schleifer

    -o Schlosser

    -o Schneider

    -o Schreiner

    -o Schuhmacher

    -o Spielzeugmacher

    -o Steinmetz

    -o Taschen-/Sackmacher

    -o Teppichmacher

    -o Uhrenmacher

    -o Verputzer

    -o Waffenschmied

    -o Weber

    -o Werkzeugmacher

    -o Ziegelei

    • Recycling

    -o Second Hand Ware


    Energie

    • Solarenergie

    • Windenergie

    -o Windräder

    -o Windfallen

    • Manaenergie

    -o Batterien

    -o Kristalle

    -o Managas

    • Kirathuenergie (Batterien, die mit Geisterenergie geladen sind -> Uralte Olog-Than-Technologie)

    • Wasserkraft

    -o Dämme

    -o Mühlräder/Turbinen

    • Fossile Energie (Holz, Kohle, Öl)

    • Erdwärme/heiße Quellen/Vulkane

    •...


    Handel

    • Großhandel => Einzelhandel

    • Märkte, Bazare

    • Markthallen

    • Kaufhäuser

    • Exotische Waren

    • Antiquitätenhandel

    • Lagerhäuser

    • Silos, Tanks

    • Notfalllager

    •...


    Bildung

    • Kinderbetreuung

    • Schulen

    • Universitäten

    • Möglicherweise auch Tempel, Schreine, Kirchen, usw.

    • Wanderende Lehrer

    • Weitergabe von Wissen über Generationen

    • Bibliotheken

    • Das Archiv

    • Magieschulen

    •...


    Dienstleistungen

    Medizin/Körperpflege

    • Barbier

    • Ärzte

    • Heiler/Kliniken

    -o „Baktabäder"

    -o Stasisschreine (für Komapatienten)

    • Bäder

    • Massagen

    • Tätowierer/Piercer

    • Magotechnische Kybernetik


    Hilfskräfte

    • Tagelöhner

    • Träger

    • Boten

    • Schreiber/Vorleser

    • Diener

    • Späher/Spurenleser

    • Tierhüter

    • Abrichter von Tieren

    • Postzusteller

    • Übersetzer/Dolmetscher

    • Stadtreinigung/Müllentsorgung

    • Schwarzes Brett/Jobvermittlung

    • Nachrichtendienste/Zeitungen

    •...


    Magie/Tech

    • Zauber

    • Analyse von Artefakten

    • Herstellung von Artefakten/Manatech

    • Tränke

    • Kontakt zu den Geistern (Befragung des GHOSTWEBS durch "Schamanen".)

    • Zugriff aufs GHOSTWEB per Terminal

    • Telegraphen (???)

    • Terratechniker/Archäotechniker (Reparatur von alter Terratech)

    •...


    Seelenheil

    • Kirchen, Tempel, Schreine, Klöster, Meditationsschreine

    • Irrenanstalten7

    • Friedhöfe/Häuser der Asche

    • Kirathujäger

    •...


    Geldwesen

    • Bank

    • Münzpresse

    • Geldspeicher

    • Wechselstuben

    • Tauschhalle

    • Schuldeneintreiber

    • Pfandleiher

    •...


    Essen & Trinken/Unterkünfte

    • Garküchen

    • Straßenimbiss

    • Lokale

    • Restaurants

    • Kneipen

    • Tavernen

    • Herbergen

    • Hotel

    • Absteige

    • Stundenhotel

    •...


    Unterhaltung & Kultur

    • Glücksspiel

    • Bordelle

    • (Sport-)Arenen

    • Geschichtenerzähler

    • Theater

    • Museum

    • Künstler; nicht-handwerkliche

    -o Musiker

    -o Sänger

    -o Schauspieler

    -o Dichter/Autoren

    -o Artisten/Zirkus

    -o...

    • Zoo

    • Parks

    • Aussichtspunkte

    • Wettbüros

    • Monumente, Statuen

    • Springbrunnen

    • Heckenlabyrinthe

    • Magische/Technologische Unterhaltungseinrichtungen

    -o Hologramme


    Infrastruktur/Versorgung

    • Straßen

    • Wasserstraßen

    • Seilbahnen

    • Brücken

    • Aufzüge

    -o Antigravplattformen (können wie Aufzüge, aber auch als Transporter genutzt werden)

    • Kräne

    • Hochstraßen (Ehemalige Hochbahntrassen)

    • Flusshafen

    • Meereshafen

    -o Schiffswerften

    • Skiffhafen/Porttürme

    -o Landeplätze

    -o Hangars

    -o Reparaturwerkstätten

    • Eisenbahnen (???)

    -o U-bahn (???)

    • Transporttunnel (Ähnlich wie eine Rohrpost.)

    • Kanalisation (offen oder geschlossen)

    -o Kläranlage

    -o Sickergruben

    • Fernwärme

    • (Mana-)Gasleitungen

    • Stromversorgung

    • Laternen

    -o Algen

    -o Gas/Neonröhre

    -o Managasröhren

    •...


    Sicherheit

    Innerhalb

    • Polizei

    • Stadtwachen

    • Bürgerwehr

    • Gefängnis

    • Festung

    • Burgfried

    • Bunker

    • Kaserne

    • Gericht

    • Feuerwehr

    • Schutzräume

    •...


    Außerhalb

    • Schutzwall/-Mauer

    • Tore

    • Wachtürme

    • Kleine Forts an den wichtigsten Straßen

    • Geschütze

    • Marschalls, die zwischen den Siedlungen reisen

    • (Wasser-)Gräben

    • Kraftfelder

    • Störsender

    • Scanner/Radar

    •...


    Unterwelt

    • Schwarzmarkt

    • Diebesgilde

    • Schmuggler(-tunnel)

    • Schutzgelderpresser

    • Verbotene Kulte/Hexerei

    • Geisteranbeter

    • Sklavenhandel

    • Drogenhöhle

    • Rebellenversteck

    • Aufwiegler gegen die Regierung

    • Slums

    • Illegale Bordelle

    • Illegale GHOSTWEB-Streams

    • Illegaler Einsatz von Terratech oder Alientech

    •...


    Soweit bis jetzt. Werde die Gliederung noch schöner machen, wenn ich mehr Zeit habe.

  • Harter Schwenk zu meiner Karte von Parath. Aber so langsam macht sie etwas Sinn. Brücken und einige zusätzliche Straßen sind nun drinnen, wie auch mein erster Versuch von Anbauflächen.

  • Wow, das sieht ja schon sehr umfangreich aus. Kommt das alles rein oder ist es eine erste Stichwortsammlung?


    Rabenzeit 1 gibt's bei Amazon für den Kindle und als gedrucktes Buch im Buchhandel. Als epub bei mir.
    Und Glitzi 9 ist fertich.

  • Ich habe etwas Schwierigkeiten auf der Karte zu unterscheiden was was ist, erhellst du uns mit einer Legende?

    ~ Legend speaks of a beast ~

    ~ Three hundred miles from it’s tip to it’s tail ~
    ~ None have seen it, yet all know it’s name ~
    ~ Like the ark of the convenant, or the holy grail ~

  • Wow, das sieht ja schon sehr umfangreich aus. Kommt das alles rein oder ist es eine erste Stichwortsammlung?

    Danke dir. Schwerpunktmäßig eine Sammlung. Je nach Techlevel eine Siedlung gibt es dort die eine oder andere Einrichtung. Dass alle Punkte in eine Stadt kommen, ist eher unwahrscheinlich.


    Ich habe etwas Schwierigkeiten auf der Karte zu unterscheiden was was ist, erhellst du uns mit einer Legende?

    Ich mache die Farben noch etwas eindeutiger, wenn ich soweit bin. Bis dahin halte ich mich noch an das Farbschema der Degenesis-Stadtkarten, was mir sehr zur Orientierung der Ebenen hilft.


    EDIT: Weil du es bist, Danchou :



    Ich hoffe, es ist nun etwas übersichtlicher.

  • Zwei "neue Erkenntnisse":


    1. Also, ich bin grad dabei mit Affinity die Karte von Parath nochmal als Vektorkarte zu machen und habe sie auch gleich mal von A3 auf A2 erweitert, nicht vergrößert. Bild kommt vielleicht morgen oder irgendwann. Ich finde es nur ziemlich anstrengend, wenn man so gar nicht gewohnt ist, Vektorzeichnungen zu machen. Aber ich versuche es immerhin.


    2. Besonders in Galhadan sind die meisten Siedlungen energietechnisch autark. Das liegt daran, dass die meisten Siedlungen in der Zeit während des Geistertanzes oder danach gegründet wurden und dass es damals nur sehr wenig Kontakt zueinander gab.

    Die meisten Siedlungen werden energietechnisch, je nach Techlevel, oft durch Wind- und Wasserkraft versorgt. Es kommen auch Holz, Gas oder Kohle oder Solarzellen zum Einsatz. Letztere sind sehr selten, da Solarzellen terranische Artefakt und ganz schwer nachzubauen sind.

    Manaenergie ist natürlich auch eine wichtige und besonders starke Energiequelle, doch bekommt man diese nur über die Managilde und macht sich damit auch abhängig.

  • Zwischenstand von Parath in der Vektorvariante von Affinity Designer:


  • Klappt ja gut :)

    Ja. Danke dir. Mit dem Affinity Designer klappt das wirklich ziemlich gut. Hab zum ersten Mal das Gefühl, dass ich mit den Vektoren irgendwie zurechtkommen. Bin selbst gespannt, wie weit ich es damit ausreizen kann. :D

  • Von Stadtkarten hab ich im Moment die Nase voll. Aktuell bin ich bei Gaia dabei, meine Notizen zu sondieren. Dabei bin ich auf einige interessante Gedanken gekommen:

    • Kraftfelder können formloses Mana abhalten. Dadurch ist es den Menschen der Antares-Zivilisation möglich, hinter einem Kraftfeld zu leben, ohne dass ihre Technologie Störungen durch formloses Mana erleidet.
    • Elektronik könnte weiterhin funktionieren, muss aber ständig gewartet werden, um Manaverkrustungen zu entfernen. Sonst gibt es Störungen. Kann sein, dass das hinfällig ist.
    • Die Crysaliten, eine der Spezies, die mit den Cha'Iru nach Gaia kam, könnten eine reine Manawahrnehmung haben. Sie nehmen dann die Welt nicht so wie wir wahr, sondern komplett nur über die Manaebene. Das könnte dadurch interessant sein, dass die gewisse Aspekte wie Farben nicht verstehen. Sie können zwar sehen, dass etwas einen Farbcode von Rot haben, aber wie die Farbe genau aussieht oder was Farbe genau ist, wissen sie nicht. Das könnte extrem interessant werden.
  • "Ich hab da mal eine Grafik mitgebracht."

    Yela weiß schon, von wem das Zitat ist. Aber ja, ich hab ein paar Grafiken, welche Resultate meiner Fragestellungen des Bingebastelns der letzten Tage waren.


    1. Ich fragte mich, ob noch andere Völker außer den Nelkins die Ochd aus irgendeine Art und Weise als Nutztiere gebrauchen könnten. Daraus ergab es sich, dass ich nun eine Grafik brauchte, um mal so zu sehen, wie groß so ein Ochd überhaupt ist wie er im Verhältnis zu den kulturschaffenden Spezies steht. Herausgekommen ist diese Grafik:



    Der Dino ist nur ein Stand-In für den Ochd, aber da diese Tiere gewisse Ähnlichkeiten zu Brontosauriern haben, passte er ganz gut. Nun kann man sich wenigsten vorstellen, dass die Nelkin (die kleinen) ganz gut auf einem Ochd ein paar Bambushütten bauen könnten und dass auch die Olog-Than als gaianische Ureinwohner die Ochd vielleicht als Reit- oder Transporttiere, sehr selten als Nahrung, da die Olog-Than aus idealistischen und ethnischen Gründen nur wenig Fleisch essen, verwenden könnten.


    2. Es gibt in den Nordlanden die Organisation des Archivs. Davon abgesehen, dass die Agent:innen des Archivs in weiten Teilen überregional arbeiten und dass das Archiv sehr mächtig ist, gibt es ein paar Unterorganisationen, die wiederum Untergruppen haben. Das macht es etwas komplizierte da noch durchzublicken und deswegen habe ich mal eine Art Organigramm des Archivs gemacht:



    Von den Untergruppen sind die Konservator:innen und der Zirkel der Vorsorge nur regional in der Galhadrischen Allianz zu finden. Die Häuser der Asche gehören, wie schon im Organigramm steht, nicht direkt zum Archiv.

    Es kann und es wird auch noch bestimmt weitere Untergruppen des Archivs geben. Es gibt ohnehin auch unterschiedliche, philosophische Ausrichtungen, wie man mit manchem Wissen umgehen sollte, was auch zu Zwist und Uneinigkeit unter den Agent:innen führt.

  • Und noch eine kleine Grafik. Naja, eher ein Alphabet.



    Und zwar das Alphabet des Archivs, welches dazu verwendet wird, die einzelnen Archivstandorte zu benennen.

    Ich gebe zu, ich weiß noch nicht, ob es 24 Archive gibt, aber ich weiß z.B., dass das Archiv "Rythos" existiert. So gab es mal einen Archivar namens "Vaian-1 vom Rythos-Archiv". Würde man es jetzt eher "in-World-technisch" schreiben, sähe es dann so aus:



    Vaian ist der Name des Archivars. Die Nummer gibt an, welcher Vaian es ist, falls es mehr Archivare mit dem Namen gäbe. Und am Ende steht das Archivsymbol. Dies ist der offizielle Archivname.

    Inoffiziell tragen die Archivar:innen immer noch ihren bürgerlichen Namen, wie im Falle von Vaian, der mit bürgerlichem Namen "van Ryke" hieß.

  • Mir gefällt das Archiv. Symbolisiert die Wichtigkeit von Wissen und dessen Aufbewahrung.

    Ist das Archiv und ihre Unterorganisationen und Untergruppen und Nebenorganisationen und Nebengeschäftsstellen dem "normalen" Bürger bekannt?

    Oder kennt man "nur" das Archiv, als Gebäude?


    Wieviel Macht hat das Archiv, regional und überregional?

    Am Abend wird man klug für den vergangenen Tag,
    doch niemals klug für den, der kommen mag.

  • Die Buchstaben sehen cool aus, wenn auch ein bisschen zu komplex, und ich habe festgestellt, dass sie 1:1 dem griechischen Alphabet zu entsprechen scheinen.

  • Mir gefällt das Archiv. Symbolisiert die Wichtigkeit von Wissen und dessen Aufbewahrung.

    Ist das Archiv und ihre Unterorganisationen und Untergruppen und Nebenorganisationen und Nebengeschäftsstellen dem "normalen" Bürger bekannt?

    Oder kennt man "nur" das Archiv, als Gebäude?


    Wieviel Macht hat das Archiv, regional und überregional?

    Dankeschön erst einmal!


    Zum Bekanntheitsgrad: Das muss man zwiespaltig betrachten. Es gibt in größeren Städten einen Ableger der eigentlichen Archive, welche man als eine Art Informationsauskunft, Ankaufstelle für Archeotech (also Technologie aus der Zeit vor dem apokalyptischen Geistertanz) und Verkaufsstelle von recycelter Technologie betrachten könnte. Das eigentliche Archiv ist eine gesicherte, oft unterirdische Festungsanlage, in der sich unter anderem die Bibliotheken, lokalen Server, Werk- und Wohnstätten der Archivar:innen befinden. Die Bürger:innen kennen daher eher nur die kleinen Ableger oder wandernde Archivar:innen, die durch die Lande ziehen, um Archeotech zu finden oder Schatzjäger:innen dafür anzuheuern.


    Zu den Untergruppen wie die 13. Kammer, Managilde, usw.: Diese agieren grundlegend autark vom Archiv, arbeiten aber auch mit dem Archiv zusammen. Erscheint eine Agent:in der 13. Kammer bei einem Archiv, um dort zu recherchieren, ist dies kein Problem. Dafür hat man seine Siegel, welche selbst verborgene Türen öffnen.


    Zur Macht: Das Archiv agiert selbst überregional, wobei seine Agent:innen in nicht jedem Land gerne gesehen werden. Das Archiv hat zwar auch militärische Mittel, um sich zu verteidigen, würden aber niemals mit Waffengewalt versuchen, ein Gebiet für einen Untersuchung zu erobern. Dafür haben sie dann ihre freischaffenden Mitglieder wie Schrottsammler:innen und sonstige Glücksritter:innen, welche für reparierte Ausrüstung oder Archivkredite nach alten Schätzen suchen.


    Die Buchstaben sehen cool aus, wenn auch ein bisschen zu komplex, und ich habe festgestellt, dass sie 1:1 dem griechischen Alphabet zu entsprechen scheinen.

    Dankeschön!


    Zur Komplexität: Ja, sind sie. Sie sind aber auch weniger eine aktive Schrift, sondern mehr Symbole, welche die Archive repräsentieren. Daher werden sie auch nur dann in geschriebener Form vorzufinden sind, wenn man, wie in dem obrigen Beispiel den Namen einer Archivar:in schreibt.


    Zum Griechischen Alphabet: Stimmt. Die Archivare haben dieses in Fragmenten terranischer Datenbanken gefunden und verändert, um dieses "elitäre" Alleinstellungsmerkmal zu haben. Das Archiv besitzt auch eine eigenen Schrift - muss ich noch basteln - welche außenstehenden Personen vollkommen unbekannt ist. Diese hat mit den Archivzeichen nichts gemeinsam.

    Die normalen Bürger:innen kennen die Zeichen, vom Sehen her und für sie bedeutet das Zeichen halt nur, dass es sich beispielsweise um eine Agent:in des Archivs Althar handelt. Mehr nicht. Reicht für eine normale Bürger:in meinstens auch.


    Hübsch. Hast du vor, daraus einen richtigen Font zu basteln, der diese Zeichen beinhaltet? :)

    Dankeschön!


    Wenn ich wüsste wie, würde ich ein Font basteln. Dass würde einiges einfacher, aber auch viel kryptischer im Text machen. ;D

  • Yrda Schau ich mir mal an. Danke dir. :thumbup:


    Yrda : Ich hab mal einen Blick auf FontForge geworfen, aber irgendwie blicke ich das so gar nicht. Ich hab sogar Tools gefunden, mit denen man - angeblich - SVGs in TTFs umwandeln kann, aber so richtig funktionieren die auch nicht. Naja. Vielleicht irgendwann mal noch mal darüber nachdenken.


  • Eine Überlegung für die archivinterne Schrift. Ist etwas komisch, aber streng logisch - wenn ich mich nicht verhaut habe. Wer herausfindet, wie die Schrift funktioniert, bekommt nen Keks. ;D

  • Warum entsprechen die Buchstaben 1:1 dem lateinischen Alphabet? Das ist billig!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!