Umbauten und Veränderungen in der eigenen Welt

  • Nen ganzen Mond habe ich noch nicht verschwinden lassen; würde vermutlich aber auch nicht auffallen in einem Universum mit mehreren 1000 Monden...


    Ich hab mir die Zeit über aber doch einige Veränderungen geleistet, was aber nicht weiter schlimm ist, weil meine ganze Welt für mich noch "Work in Progress" ist. So war z. b. Leah Dumont früher eine Xenoarchäologin, die Jarepatitava hiessen Telton-Jarepans und die Terraner waren noch eher religiös drauf (hach, die gute alte Zeit).


    Naja, richtig drastisch habe ich nie was verändert. Der Grundentwurf war schon vor vier oder sechs Jahren da, Ich habs einfach nur immer komplexer und komplexer gemacht.

  • Ich hab die gesamte spielwelt so konzipiert, das spielleiter durchaus zulassen können, das kleinere Locations komplett weg fallen dürfen, z. B. die Spielerchars sollen eine Raumstation retten und jagen diese bei dem Versuch in die Luft.


    Das ist bei extrem großen Stationen nicht möglich, allerdings spielen die kleineren Raumstationen keine so wichtige Rolle, so das sie ruhig wegfallen dürfen.


    Genauso Kolonien auf dem Mars oder Stationen auf dem Mond oder Städte der Erde...


    Die Spieler selbst können sogar anhand bestimmter Regeln aspekte der Spielwelt dauerhaft ändern, in dem sie nach vorgegebenen Regeln ihre Ausrüstung weiterentwickeln...


    Das ganze ist so aufgebaut, das man in späteren Editionen der Spielwelt einfach die Dinge weglässt, die nicht mehr existieren, und das ganze bleibt halbwegs konsistent.


    In wie weit das ganze dann tatsächlich funktioniert muss ich noch sehen, aber sonst..

  • Ich glaube, auf Araun hab ich überhaupt nichts Größeres verschwinden lassen. Ein paar Charaktere sind aus Geschichten verschwunden, aber die Welt habe ich einmal auf -zig DinA4-Seiten gezeichnet, und seitdem ist sie halt so. Hinzugefügt hab ich noch zwei Kontinente, aber weggenommen.... wüßte ich nicht. Wie marasek sagt: es wird einfach nur immer komplexer.


    Rabenzeit 1 gibt's bei Amazon für den Kindle und als gedrucktes Buch im Buchhandel. Als epub bei mir.
    Und Glitzi 9 ist fertich.

  • Also, ich hab zur Jugendzeit meiner Welt auch schon alles auf den Kopf gestellt - was vorher auf der Südhalbkugel lag, liegt jetzt knapp unterm nördlichen Polarkreis (nämlich das Land Yador). Und ähnliches - schon sehr oft vorgekommen. Allerdings ist die letzten Jahre eigentlich immer bloß was dazugekommen ...
    Und außerdem weiß ich gar nicht, ob meine Welt überhaupt rund ist und somit weiß ich auch nicht, ob es überhaupt noch eine Südhalbkugel gibt. ;D

  • Also ich tu mich mit Veränderungen immer ziemlich schwer. Das gute ist bei mir nur, dass ich viele Dinge noch nicht so ausführlich (also zum Beispiel in Geschichten) beschrieben habe, und somit immer noch jede Menge Spielraum hab. In der Geschichte hab ich schon einiges umgemodelt, so ist ein Volk jetzt eingeboren, was früher von außerhalb kommen sollte und einen "Dunklen Herrscher" gab es dann doch nie.... ;D


    Der größte Umbruch war für mich eigentlich die Erweiterung der Welt von "Ktobroe" auf "Maresis" Anfang des Jahres. Damit habe ich einige Phänomene erklärt und vieles Erweitert. Monde wegfallen lassen habe ich jedoch nicht - allerdings habe ich auch nur einen Mond!

  • Twinion hat schon eine Menge Veränderungen durchgemacht. :)


    Die Alfalari hießen einmal Elben, waren blond und hatten spitze Ohren.


    Und Twinion hieß früher nicht Twinion, sondern Kendoria. Irgendwann habe ich einen Kontinent namens Kendoria eingeführt, und da es verwirrend gewesen wäre, wenn sowohl ein Land als auch die Welt selbst "Kendoria" geheißen hätten, habe ich die Welt kurzerhand umbenannt.


    Außerdem hatte Twinion einmal zwei Sonnen und vier Monde, aber das war mir dann zu kompliziert (Auswirkungen auf das Klima usw.). Jetzt hat Twinion nur mehr einen Mond und von der zweiten Sonne ist nur eine Legende über den Kampf zweier Sonnengötter geblieben.


    Die größte Veränderung hat Twinion vor gut einem Jahr durchgemacht. Damals habe ich die Terraner, die sich fast zehn Jahre lang auf Twinion herumgetrieben haben, gestrichen. Irgendwie trauere ich meinen alten Helden aber immer noch nach. :'(


    Das Urtwinion war eine vergessene terranische Kolonie, die wiederentdeckt worden ist.

  • Quote

    ...und da es verwirrend gewesen wäre, wenn sowohl ein Land als auch die Welt selbst "Kendoria" geheißen hätten, habe ich die Welt kurzerhand umbenannt.


    Oooch, wieso soll das verwirrend sein? *hüstel* ;D

  • Welten wandeln sich... passiert ... :)


    Das wichtigste ist nur, das der Mond nicht einfach mit göttlichem Radiergummi vom Himmel rettuschiert wird. Wenn eine plausible Geschichte, dahinter steckt, kannst du doch eigendlich so viele Monde verschwinden und wieder auftauchen lassen, wie du möchtest. Ich erinner mich, da an die wirren mit den Monden bei Drachenlanze... ( hab das nicht genau verfolgt, aber ich glaube da waren mal drei Monde, die die Götter representierten und im Laufe ihrer Kriege, veränderten die sich bzw ich glaub einer verschwand . Nagelt mich nicht drauf fest. Hab den Kram nie wirklich gelesen )


    Aber den Mond einfach so rückwirkend aus dem Konzept zu löschen würde ich nicht empfehlen. Schließlich ist deine Welte wie sie ist, sicher auf diese Monde abgestimmt und alles was du bisher geschrieben hast auf einen Mond umzumünzen.... währe viel Arbeit, welche meiner Meinung nach nicht wirklich nötig wäre.


    ...hm...


    Um noch mal zusammen zufassen, was ich eigendlich sagen wollte. Wenn du den Mond nicht magst... spreng ihn, laß ihn von Drachen fressen oder von Göttern zu magischen Amuletten umschmieden... was auch immer. Aber greife besser nicht in die Vergangenheit und lösche ihn. Das wäre doch schade.
    Wenn er erst einmal weg ist, vielleicht werden spätere Generationen sich noch in Legenden daran erinnern, das es einst einen zweiten Trabanten gab, fern in mystischer Zeit. Eher ein Gerücht welches von den Ahnen weitergegeben wird. Defakto is aber nur noch einer da und andere Stimmen behaupten, es sei schon immer so gewesen.

  • Quote

    Das wichtigste ist nur, das der Mond nicht einfach mit göttlichem Radiergummi vom Himmel rettuschiert wird. Wenn eine plausible Geschichte, dahinter steckt, kannst du doch eigendlich so viele Monde verschwinden und wieder auftauchen lassen, wie du möchtest.

    Äh - warum kann ich den nicht einfach wegradieren? Wo liegt das Problem....?

    Quote

    Aber den Mond einfach so rückwirkend aus dem Konzept zu löschen würde ich nicht empfehlen. Schließlich ist deine Welte wie sie ist, sicher auf diese Monde abgestimmt und alles was du bisher geschrieben hast auf einen Mond umzumünzen.... währe viel Arbeit, welche meiner Meinung nach nicht wirklich nötig wäre.

    Der Mond wurde vor ca. 3 Jahren ebenso willkürlich eingeführt, wie ich ihn jetzt wieder wegradiere. Das ist zwar Arbeit, aber ihn "sinnig" zu entfernen, wäre noch viel mehr Arbeit. Da müßte ich nämlich ein Datum festlegen, wo er verschwindet und dann beim Basteln drauf achten, bis wohin er noch da ist und ab wo nicht mehr.

    Quote

    Um noch mal zusammen zufassen, was ich eigendlich sagen wollte. Wenn du den Mond nicht magst... spreng ihn, laß ihn von Drachen fressen oder von Göttern zu magischen Amuletten umschmieden...

    :lol: Äh - nein. Das paßt nun überhaupt nicht in meine Welt. Meine Drachen ernähren sich lieber von Tieren und Pflanzen und Götter hab ich keine ... das einzige wären die Visha, und die können schlecht mal eben den Mond packen und mit ihm herumfuhrwerken.


    Wie oben erwähnt: der Mond kann nicht "sinnvoll" entfernt werden, weil ich mir damit noch mehr Ärger und Arbeit einhandele, als wenn ich ihn einfach wegradiere. Er erfüllt keine weitere Funktion. Seine Existenz ist nicht mythologisch begründet. Das einzige, was wegmuß, sind die Stellen, in denen er in Geschichten erwähnt wird sowie ein paar Vokabeln. Das ist bedeutend weniger Aufwand, als jetzt plötzlich zig Mythen für zig verschiedene Völker zu erfinden, warum es mal 2 Monde gab und jetzt nur noch einen ...

  • Hm. Ich hatte Dreams Post nicht als "Soll ich oder soll ich nicht?" verstanden, sondern als "Ich machs, und kennt ihr das auch?" Eine Diskussion über diesen speziellen Mond halte ich eigentlich für überflüssig.


    Rabenzeit 1 gibt's bei Amazon für den Kindle und als gedrucktes Buch im Buchhandel. Als epub bei mir.
    Und Glitzi 9 ist fertich.

  • Und ich hab jetzt auch verstanden wies gemeint war. Tschuldigung das ich versucht hab, dir meine Meinung aufzudrängen Dream aber na ja....
    Außerdem wären 2 Monde ja auch eine verwirrung für Werwölfe ( Falls die mal irgentwann durch ein Portal oder so auf deine Welt kommen), oder das mit der Flut und Ebbe... und ich hör jetzt mal lieber auf dumm zu schwätzen!

  • *LOL* Ich stelle mir gerade die armen Werwölfe vor...


    "Ja, wie jetzt, soll ich nun zu einer reißenden Bestie werden oder nicht?"
    "NEIN, du Idiot, Vollmond war letzte Woche!"
    "Ach ja? Und was ist DAS DA OBEN, hä??"
    "GROOOAAARRRR!!!"


    Rabenzeit 1 gibt's bei Amazon für den Kindle und als gedrucktes Buch im Buchhandel. Als epub bei mir.
    Und Glitzi 9 ist fertich.

  • Tja, das Thema ist mir keinesfalls fremd.
    Bei Vey'on sind lediglich die groben Umrisse zweier Kontinente weitesgehend gleichgeblieben. Besonders Namen und Völker haben sich verändert.
    Dann wurde diese Welt eigentlich nur noch komplexer, bis ich vor kurzem begonnen habe, die Völker und einiges anderes umzuarbeiten. Z. B. wurden die Zwerge ersetzt gegen eines, dass unrsprünglich nur auf einem andern Planeten lebte. Und das ist erst der Anfang ... :-/

    " Durch die weiten, glühenden Ebenen ziehen sie dahin: gewaltige Herden, kaum weniger zahlreich als die Halme jener Gräser, die sie nähren. Zwei Dinge treiben sie voran: Trockenheit und mächtige Feinde, die nur darauf warten, ihren Hunger mit Fleisch zu tilgen. Keine Art außer einer hat hier ihre Heimat: die Morlochs, die Herrscher der Weite zwischen Erde und Himmel."
    Aus " Führer durch die Welt", von Lisari Biadaom, erschienen 1118 n.M.K.

  • Ich hatte ja mal geglaubt, durch das Verschieben von Yador auf die Nordhalbkugel würden die immer noch in meiner Welt herumlungernden Tolkien-Elben endlich abhauen. Aber die gingen einfach ins Elfenreich. Dann bastelte ich weiter, und schwupps haben sie sich im neu erschaffenen Nordkontinent Lalha angesiedelt ... %-) Bis sie dank Weltenwexler jetzt wirklich langsam genervt sind. ;) Hihihi.... nein, ich bin nicht wirklich schizo. Nur'n bißchen.

  • ... hab mal lang ueberlegt, aber ich kann mich keine grosse aenderungen wie das loeschen von Weltteilen oder so erinnern.
    Vielleicht ist die Frage auch nicht, warum sowas geloescht word, aber warum es im 1. Instanz in die Welt kam.
    Ich bin ja zu faul um irgendetwas zweckloses in meiner Welt herein zu schreiben ;)

  • Weil ich in früheren Jahren so viel Mist gebastelt hab, der vorn und hinten keine Logik hat, muss ich zwangsläufig viel verändern. Generell widerstrebt es mir dabei natürlich, einmal im Kopf festgefahrene Vorstellungen der Welt abzuändern...
    Ich hatte mal eine Sonnenschule (was auch immer) bestehend auch 7 oder 9 Sonnen. Irgendwie fand ich die Idee dann dämlich, und... hab die Sonnen inzwischen verteilt. Leider stehen die jetzt im Weg, wenn man per Raumschiff zu einem bestimmten Sonnensystem fliegt. Also müsste man eigentlich verbrutzeln... oder hunderttausend Lichtjahre Umweg fahren. Naja.


    Eine elementare Veränderung war die Festlegung der 10 Kontinente meiner Welt. Alles saß irgendwie wo anders als ursprünglich gedacht, und überhaupt. Aber da ist jetzt nichts mehr dran zu rütteln. Und natürlich musste ich aus viele Texten streichen, dass auf der Welt so wahnsinnig viel Wasser zu finden ist. Ist es noch, aber nicht im erwarteten Ausmaß.
    Und damit zur größten Tragödie, die dem folgte: Vorya heißt übersetzt "Welt im Wasser", hat aber auch nicht irre mehr Wasser vorzuweisen als andere Welten auch. %-) Sinnvoller Weltenname. Naja, vielleicht haben die Schöpfer es ja so genannt ehe die Kontinente sich bildeten... ;D

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!