Erste Gedanken für eure Welt

  • Quote

    Original von Neptun
    Seit ich dieses Forum kenne, bastel ich nur noch an der Welt und habe die Geschichte ganz aus den Augen verloren.


    Das ist zwar aus weltenbastlerischer Sicht tugendhaft, aber als offizielle Moderatorin des Weltliteraturforums muß ich es SEHR stark mißbilligen. ;D


    Rabenzeit 1 gibt's bei Amazon für den Kindle und als gedrucktes Buch im Buchhandel. Als epub bei mir.
    Und Glitzi 9 ist fertich.

  • Meine ersten Gedanken zu Dracoon kahm mir als ich mir überlegte was ein altes fast omnipotentes Volk machen würde nachdem es von den Göttern in eine leere Dimension geschmissen worden wäre.


    Meine ersten Gedanken zu Tessert kamen mir als ich frustriert und grantig war und einfach eine völlig Menschenfeindliche Welt erschaffen woltte. Vielleicht auch eine Welt aus der die herkömmlichen "Dämonen" beschworen werden können.

    Alles hat seine Zeit
    Das Nahe wird weit
    Das Warme wird kalt
    Das Junge wird alt
    Das Kalte wird warm
    Der Reiche wird arm
    Der Narre gescheit
    Alles zu seiner Zeit.

    [SIZE=7](Johann Wolfgang von Goethe)[/SIZE]

  • Bei mir war auch das Rollenspiel ausschlaggebend, allem voran DSA. Dann wollte ich ein eigenes Rollenspielsystem haben, da mir das System von DSA nicht gefiel. Eine Welt gehört dazu und deswegen fing ich an mir eine zu basteln. Es war eine typische Fantasywelt samt Zwergen und Elfen. Alles war irgendwie zusammengeklaut, sogut wie nichts selber erfunden.
    Dann hab ich das Forum hier gefunden mit den ganzen schönen Welten und mir gedacht, dass ich das auch kann. Meine alte Welt habe ich zerstört und von Grund auf neu angefangen. das was herausgekommen ist, ist meine neue Welt Ranor, auch wenn ich dazu noch ichts wirklich weit ausformuliert habe.

  • Im Anfang war ein "Einsamer Wolf"-Buch*...


    Erster Gedanke:
    "Cool"
    Zweiter Gedanke:
    "Sowas will ich auch machen"


    Und eine Welt ward geboren...


    Später:
    "Ich brauche ne Welt für meine Geschichten. Hey, hatte ich da nicht eine?"


    Noch später:
    "Ich möchte endlich einmal eine Fantasy-Rollenspielrunde leiten, aber die Welten, die ich kenne, mag ich nicht, aber was nehm ich..."


    Und noch später:
    "Puh, was ist das denn für ein Forum? Wahnsinn, was die da alles für Fragen beantworten! Da fällt mir ein, ich wollte doch da mal was ausarbeiten..."


    *eine recht erfolgreiche Rollenspiel-Roman-Reihe (wenn du den linken Weg nehmen willst, gehe auf Seite 23)

  • Es hieß im Hirn des durchgeknallten Velaranur:
    " Oh! Rollenspiele! Will ich auch machen! "
    Dann:
    " Elfen!"
    Dann:
    " Weltenbastler´!"
    Dann:
    " Wiill ich auch machen!"

  • Bei mir würde ich, glaube ich, mehrere Wurzeln ausmachen; oder auch nur eine, und die ist (unfreundlich) "Diebstahl" zu nennen oder, etwas freundlicher, "Adaptation von Vorhandenem an eigene Bedürfnisse". Ich kann für fast alle meine Weltenbauansätze noch Quellen nennen, von der ich meine eigenen Gedanken aus weiterentwickelt habe - und die liegen mir fast ausnahmslos in Buchform vor...

  • Ich habe schon früh damit angefangen, mir meine eigenen Welten zusammenzubasteln. So mit 11, 12 Jahren ging das los, wenn nicht noch früher. Zu meinen jetzigen Projekten:


    Die Idee zu Inis Albion kam mir im Jahr 2000, als ich mich mal wieder mit Tolkiens Elbensprachen und dem ganzen Drumherum befasste. Bei meinen Recherchen stieß ich unter anderem auf das hier und das hier, und von dort aus bastelte ich dann weiter.


    Solarpunk hat schon eine ziemlich lange Geschichte, es ging aus Nahzukunftsvorstellungen hervor, die ich in den frühen 90ern unter dem Einfluss von Gibson und Sterling entwickelte. Dabei webe ich jedoch einen deutlichen optimistischen Strang mit hinein.

  • Bei mir war es das Comic "Battle Chasers", was an Gaia schuld war. Mein Erster Gedanke war:


    "Ui...Geiler Comic! *durchblätter* Golems, Frauen in roten, engen Ledersachen, Schwerter, Magie...Da will ich mal ein AD&D-Runde draus machen."


    Das Ende vom Lied ist meine jetzige Passion...

  • Im Nachhinein betrachtet, habe wohl immer schon irgendwie gebastelt. Wenn ich als Kind nicht einschlafen konnte (und das war sehr häufig), habe ich mir die abstrusesten Dinge ausgemalt, zwar meist auf Bekanntem basierend aber doch immer mit eigenen Elementen.


    Aber auf den Gedanken, wirklich selber eine Welt zu machen bin ich nicht gekommen, bis ich irgendwann mal in einem anderen Forum erwähnt habe, das ich mir vorstellen könnte, mal selber eine Welt zu basteln die nicht den typischen Fantasyklichees entspricht.
    Da bekam ich dann den Link zu diesem Forum und und ich begann damit mir über eine eigenen Welt Gedanken zu machen.

  • Ich habe als Kind schon immer gerne irgendwelche Geschichten erfunden. Später, als mir einige Dinge auf unserer Erde nicht so gefielen, wie ich sie in den Geschichten haben wollte, fing ich an, hier und da was zurechtzubiegen und mir was eigenes auszudenken.
    Eine eigene Welt zu basteln und ds aufzuschreiben, nicht nur in Form von Geschichten, damit habe ich wohl erst angefangen, als ich auf dieses Forum gestoßen bin ;)

  • Also bei mir war das so:


    Ich war ungefähr 10. Ich habe ein Buch gelesen. Mein erster Gedanke war: „Schade, dass es nicht weiter geht.“ Mein zweiter war: „Ich kann das sicher genauso gut.“


    Also habe ich, durch meine Lektüre beflügelt, hingesetzt und angefangen, eine Welt zu basteln und Geschichten zu schreiben.


    Sachen ausgedacht habe ich mir eigentlich schon immer, aber das war der Zeitpunkt, an dem ich begann, die Sache einigermaßen ernsthaft und regelmäßig zu betreiben ...

  • der erste Gedanke eine eigene Welt zu bauen kam mir als ich 5 oder 6 Jahre alt war,
    beim spielen mit kleinen Soldaten und Spielzeugautos wo ich mir bei fast jeder Geschichte eine neue (wenn auch nicht gut ausgearbeitetete) Welt ausgedacht hab.

  • Meine Welt entstand im Grunde durch Zufall.
    Ich habe im Unterricht immer gerne auf kariertem oder liniertem Papier gemalt. Meist waren es Karten von Inseln oder Landstrichen. Zu denen Habe ich mir aus Langeweile Kulturen und Völker gedacht und wie sie diese Orte bevölkern. So ist irgendwie alles ins rutschen gekommen und nach ca 3 Jahren des Karten- und Völkerzeichnens habe ich dann alles zusammen getragen und eine große Karte daraus gemacht. Ende ;D Mitlerweile sind viele Geschichten dazu entstanden. Sagen und historische Ereignisse usw.

  • Geschichten und Welten habe ich mir immer schon ausgedacht.
    Asterix und Wickie waren da die Haupt-Inspirationsquellen, mit denen die vielfältigsten Dinge vermischt wurden.



    Konkret Paigea: ich fand großen Gefallen am "Drachenbeinthron" von Thad Willinams, wollte aber weniger Mittelalter und mehr Antike.



    Konkret Ysior: Susi fand keinen wirklichen Platz in Paigea, also musste was Passendes her. ;)

  • Irgendwann vor gut 5 Jahren brachte ich ein gigantisches Stück Papier aus der Schule mit und dachte mir "Hm, was kann da jetzt rauf" und kam darauf, eine Weltkarte zu zeichnen. Die war total unrealistisch, da waren Anlegestellen von Küstenstädten drauf abgebildet, die ca. so groß wie Good Old Germany waren und Krater, die in ihrem Radius den Erdkern hätten erreichen müssen.


    Jedenfalls war meine erste Welt geboren, mehr aus Zufall als aus Planung.
    Die füllte ich dann mit - mir damals wichtigem - Krimskrams wie beeindruckenden Städten, übergroßen Luftschiffen und unheilvollen Stätten, wo Katastrophen gewütet haben...


    Viel später griff ich die Welt dann wieder auf, diesmal mit neuen Namen, denn ich wollte endlich all meine Ideen und Inspirationen, die teilweise von verschiedenen PC-Spielen (und damit mein ich richtig alte) stammen, zusammenfassen. Nach mehreren Anläufen stand dann auch das Konzept, dass sich seitdem ständig wandelt, auch dank der vielseitigen Seiten in diesem Webring.


    Fazit (für alle Ungeduldigen):
    Zuerst gar nicht geplant, griff ich einen Haufen Skizzen, Notizen und Ideen später auf, um dann doch noch 'ne Welt zu basteln. Yay!

    Damokles Art


    Damo: "Ich liebe diese leicht mystische melancholische und sehr ruhige Musik...hach, toll"
    Yelaja: "Ich mag Korn :)"


    Gerbi: "Ob so ein Hiagald morgens aufsteht, in den Spiegel guckt und denkt: 'Muahaha, ich bin so GEIL-niedlich'?"

  • Hey, Rollenspiele sind so toll, ich mache jetzt auch eins.
    Hmm, Genre? Fantasy, langweilig, aber ich will endlich mal meine Frogok einbauen.
    Und ich hab einfach immer weiter gemacht, immer wenn mir langweilig war.

  • Wer oder was ist/sind denn deine Frogok? ;D
    Klingt nach 'ner quakenden Rasse, immerwährend auf der Suche nach den Wrimmwrimm-Kolonien (also den Fliegen)

    Damokles Art


    Damo: "Ich liebe diese leicht mystische melancholische und sehr ruhige Musik...hach, toll"
    Yelaja: "Ich mag Korn :)"


    Gerbi: "Ob so ein Hiagald morgens aufsteht, in den Spiegel guckt und denkt: 'Muahaha, ich bin so GEIL-niedlich'?"

  • ja so wie bei Schlaym sah es bei mir am anfang auch fast aus. Ein Kumpel von mir fragte mich ob ich, mal wieder, ein projekt mit ihm machen will (übers anfangen sind wir nie hinausgekommen), diesmal sollte es ein MMORPG sein... naja ein grobes konzept haben wir dann entwickelt und des hat auch richtig spaß gemacht... damals warn wir halt sehr geprägt von aktuellen Spielen... er vorallem von WOW und Final Fantasy... nunja... man kann sagen auf Grund Zeitmangel (ich Abitur, er Bund) is das ganze dann mal wieder gescheitert... oder liegt zumindest auf Eis.


    Das sind zwar jetzt keine konkreten Gedanken zu meinem aktuellen Projekt, aber einiges aus dieser Welt von damals möchte ich bei mir schon übernehmen. Zumal diese alte Welt auch schon eher eine Galaxie war, die Idee kam natürlich von mir weil das einzig gute MMORPG das mir gefiel nicht mehr spielbar war (Star Wars Galaxies).
    Also hab ich erstmal wieder bissl Ideen für das neue Projekt gesammelt und alte Ideen von früher dabei aufgegriffen.

  • Mit dem Schreiben hab ich angefangen, weil ich mir dachte, ich will ein Buch, das vollkommen meinen Ansprüchen genügt. Die ideale Geschichte quasi.


    Und das Weltenbasteln... hab ich durch eine andere Welt kennen gelernt. Ich fand die Welt so toll, dass ich auch eine basteln wollte. Die ersten Versuche waren aber mehr oder weniger abgeschaut... 8)

  • Die ersten Ideen für meine Welt habe ich geträumt ;D
    Und da ich immer ziemlich unrealistisches Zeug träume, und teilweise sogar komplette Geschichten, lässt sich da immer wieder mal was fürs bastlen verwerten. :)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!